Entspannt bummeln und einkaufen

In der Erlebnisgärtnerei Borgas stehen Marlene Loeper und Dolf Borgas in einem Meer voller Weihnachtssterne, die am verkaufsoffenen Sonntag zum Sonderpreis verkauft werden. Foto: B. Stache

Verkaufsoffener Sonntag in Mellendorf hat wieder einmal allerlei zu bieten

Mellendorf (st). Ob nur zum Bummeln oder auch zum Einkaufen, viele nutzten den verkaufsoffenen Sonntag, organisiert vom Verein Mittelpunkt Mellendorf – Gemeinschaft der Gewerbetreibenden (MPM), als Familienausflug. Geboten wurde wieder einmal so allerlei. Das große Warenangebot konnte sich ebenso sehen lassen wie die unterschiedlichen kulinarischen Angebote. Tombola, Losverkäufe, Glücksrad drehen und vieles mehr rundeten das Programm ab, bei dem auch die Kinder nicht zu kurz kamen. Der achtjährige Leopold hatte seine wahre Freude am Glücksrad, das Spielwaren Bertram aufgebaut hatte. „Wir wohnen in Los Angeles, ich bin aber geborene Mellendorferin. Wir kommen gerne in meine Wedemärker Heimat zu Besuch und haben uns schon sehr auf den verkaufsoffenen Sonntag gefreut“, erklärte seine Mutter Micky Obradovic. „Wir haben immer verkaufsoffenen Sonntag in Amerika, aber kein so tolles Glücksrad“, erzählte Leopold. Beim anschließenden Drehen hatte er großen Erfolg und konnte einige Gewinne mitnehmen. Bei Schuh-Kohne hatte die AOK einen Informationsstand aufgebaut. „Wir verlosen Gutscheine von Schuh-Kohne, unserem AOK-Plus-Partner und informieren über die günstigen AOK-Beitragssätze und Mehrleistungen“, berichtete Firmenkundenberater Thomas Sechehaye. Sportliches hatte der ESC Wedemark aufgeboten – ein Puk-Torwandschießen. Dazu gab es eine Tombola mit attraktiven Preisen. „Der Erlös kommt zu einhundert Prozent dem Vereinsnachwuchs zugute“, versicherte der 2. Vorsitzende Oliver Sohst. Neben SPORT HAEUSER konnten Interessierte auf dem Skiergometer von EASYFITNESS ihr Langlaufvermögen unter Beweis stellen. Mit Weihnachtssternen in unterschiedlichen Farben erfreute die Erlebnisgärtnerei Borgas die Sonntagskunden. Wer die farbenfrohe Blütenpracht noch nicht mit Weihnachten in Verbindung bringen wollte, für den hatte Dolf Borgas die passende Antwort parat: „Dann nennen wir sie bis dahin Liebesblume.“ Apotheker Simon Brinkmann lobte die Kooperation mit dem benachbarten Kaufhaus sb LÜRING. „Ich finde es gut, wenn wir an einem solchen Tag unsere gegenseitigen Synergien nutzen und den Kunden vorstellen können“, erklärte der Inhaber der Bahnhof-Apotheke und Kastanien-Apotheke. „Wir hatten erstmals ein gemeinsames Projekt. Bei sb LÜHRING gab es Gutscheine für das Bestimmen des eigenen Körperfetts und bei uns sb-Gutscheine für den Kauf einer reduzierten Personenwaage.“ Großen Zuspruch fand der abendliche Laternenumzug, den das Musikcorps Langenforth musikalisch begleitete, zum Abschluss des MPM verkaufsoffenen Sonntags.