Erfolgreich teilgenommen

Die neuen Konfliktlotsen der Grundschule Bissendorf (hintere Reihe von links): Luis Erik Grün, Viktoria Thelow, Lutz Hemme, Greta Schönbohm (vordere Reihe von links): Theo Wohlers, Johann Mensing, Tina-Marisa Zemke, Amelie Amor.

Streitschlichter an der Grundschule Bissendorf

Bissendorf. Im Rahmen von Programmen zur konstruktiven Konfliktbearbeitung und Gewaltprävention gewinnen in letzter Zeit Streitschlichtungsprogramme in Schulen mehr und mehr an Bedeutung. Streitschlichtungsprogramme sind auch unter dem Namen „Mediations-“ oder „Konfliktlotsenprogramme“ bekannt. Streitschlichtung (Mediation) ist ein Verfahren der Konfliktlösung. Im Kern geht es dabei um Vermittlung in Streitfällen durch unparteiische Dritte, die von allen Konfliktparteien akzeptiert werden. Die vermittelnden Streitschlichter helfen also Streitenden, eine einvernehmliche Lösung ihrer Probleme zu finden. Aufgabe der Streitschlichter ist es nicht, ein Urteil oder einen Schiedsspruch zu fällen. Die Konfliktparteien selbst sind aufgefordert, eine Problemlösung zu erarbeiten. Dabei helfen Streitschlichter durch ihre Kenntnisse im Umgang mit Konflikten und dem Streitschlichtungsverfahren selbst.
An der Grundschule Bissendorf haben jetzt Schüler aus dem vierten Jahrgang den ersten Streitschlichterjahrgang (die Ausbildung dauert acht Monate) an der Schule erfolgreich abgeschlossen. Nach den Weihnachtsferien starten die Kinder als Konfliklotsen in der Schule. Die jetzigen Drittklässler fangen im Januar mit ihrer Streitschlichterausbildung an.