Erneut versuchter Trickdiebstahl

Mellendorf. Nach der Presseveröffentlichung bezüglich eines Trickdiebstahls in der Berliner Straße meldete sich eine ältere Dame bei der Polizei in Mellendorf. Sie gab an, dass eine unbekannte männliche Person am Dienstag gegen 16 Uhr versucht habe, in ein Mehrfamilienhaus Am Langen Felde in Mellendorf zu gelangen.
Der Unbekannte habe bei ihr geklingelt und angegeben, die Wasseruhr ablesen zu wollen. Auf Grund des Presseartikels, den die 85-Jährige gelesen hatte, war sie mißtrauisch geworden und hatte den Mann nicht in das Haus gelassen. Der unbekannte Mann war ungefähr 30 bis 35 Jahre alt, etwa 165 bis 170 Zentimeter groß, auffallend schmächtig und mit einem dunklen Jackett bekleidet. Auf Grund der zeitlichen Verzögerung der Meldung konnte nach dem Unbekannten leider nicht mehr gefahndet werden.
Es ist für die Polizei sehr wichtig, dass derartige Feststellungen sofort und am besten über den Notruf 110 mitgeteilt werden damit entsprechende Fahndungsmaßnahmen eingeleitet werden können, erklärte der Leiter des
Kriminalermittlungsdienstes im Polizeikommissariat Mellendorf, Kai-Uwe Bebensee, in diesem Zusammenhang noch einmal eindringlich. Durch die unmittelbare Nähe zur Polizeidienststelle und die genaue Personenbeschreibung hätten in diesem aktuellen Fall optimale Voraussetzungen für eine Sofortfahndung nach dem Trickbetrüger vorgelegen.