Erster Walderlebnistag für Grundschüler

Schulleiter Werner Behrens (hinten rechts), Hegeringmitglieder (im Hintergrund), Folke Hein (Bildmitte) und Schüler, Lehrer und Eltern der Grundschule Resse Foto: E. Rodenbostel. 

Jäger und Förster brachten Kindern in Resse den Wald nahe

Resse (er). Bei frischen sieben Grad und vereinzelten Regentropfen trafen sich am Montag um 8.15 Uhr die gesamten 100 Grundschüler mit ihren Lehrern und einigen Eltern am Sammelpunkt Waldeingang zum Walderlebnistag der Resser Grundschule. Der Hegering Wedemark unter der Leitung von Henrik Bardeck war bereits anwesend und die Gesellschaft wurde vom Schulleiter Werner Behrens, der auch die Idee zu diesem Tag hatte, begrüßt. Zum Auftakt sangen und klatschten die Kinder ein Lied und Klaus Breitkopf, Obmann der Jagdhornbläser, ließ die Jagdsignale „Sammeln der Jäger“ und „Begrüßung“ ertönen.
Es wurde gleich bei der Einleitung auf die Gefahren von herabfallenden Eicheln hingewiesen, die die Kinder an den vielen auf dem Boden liegenden Eicheln erkennen können. „Bitte immer nach unten schauen“, war die Anweisung von Folke Hein, der sich zusammen mit dem Schulleiter Werner Behrens sehr über die Wetterlage gefreut hat. Noch am Tag vorher hätte der Ausflug wegen Sturmwarnung abgesagt werden müssen.
Die Klassen wurden an diesem Tag in Gruppen durch den Wald geführt, immer begleitet von Lehrern und Eltern. Die Mitglieder des Hegerings hielten sich an den sieben Stationen auf und vergaben Aufgaben. Unter anderem waren die Kinder selbst Fledermaus und Nachtfalter und erfuhren auf diese Weise deren Verhalten. Sie spielten Eichhörnchen, mussten Nüsse verstecken und nach kurzer Zeit selbst wieder finden. An einheimischen Pflanzen lernten sie riechen und die zugehörigen Insekten kennen. Das Erleben mit allen Sinnen gehörte an mehreren Stationen dazu. Die Kinder sollten fühlen – Felle, Kastanien, Abwurfstangen und Baumrinden, mit verbundenen Augen die Ohren spitzen und auf die Geräusche im Wald achten. Die eingeplante halbe Stunde pro Station wurde gut genutzt.
Folke Hein, der Obmann für Naturschutz vom Hegering Wedemark, hat zusammen mit Thomas Deppe von den Landesforsten das Projekt umgesetzt. Ein Stations-Höhepunkt war das Infomobil der Jägerschaft Burgdorf, wo die gesamten Wildpräparate in großer Anzahl betrachtet werden konnten. Die Schüler haben den Wald und seine Bewohner auf vielfältige Weise kennen gelernt. Auf die erstaunte Nachfrage eines Schülers zu Beginn des Rundweges: „Welche Tiere sind im Wald?“, wird sich sicher eine Antwort gefunden haben und alle behalten den Walderlebnistag lange in guter Erinnerung.

Bildunterschrift:
Schulleiter Werner Behrens (hinten rechts), Hegeringmitglieder (im Hintergrund), Folke Hein (Bildmitte) und Schüler, Lehrer und Eltern der Grundschule Resse Foto: E. Rodenbostel.