famila-Parkplatz wird Montag verlegt

famila-Marktleiter Denis Kronhardt zeigt schon mal, wo es ab Montag langgeht: Geparkt wird vom Wochenbeginn an auf dem ehemaligen Expo-Parkplatz rechts vom famila. Bald wird dann auch der Eingang verlegt. Fotos: A. Wiese

Die Bauarbeiten gehen voran und Kunden müssen sich umgewöhnen

Mellendorf (awi). Der Umbau und die Erweiterung des famila-Marktes inklusive der neuen Fachmarktzeile und des Solitärgebäudes, in das einmal das Futterhaus und DM einziehen werden, schreiten voran. Und da ab nächste Woche der gr0ße Sprinkler-Tankbehälter auf dem Parkplatz in die Erde versenkt werden soll, werden die Parkplätze ab Montag verlegt. Geparkt werden kann dann nur noch auf dem ehemaligen Expo-Parkplatz rechts vom famila-Markt. Fährt man auf das Gelände, wird man dann gleich umgelenkt.Knapp 190 Parkplätze stehen dort zur Verfügung, erklärt Marktleiter Denis Kronhardt. Die Einkaufswagen-Unterstände werden natürlich auch verlegt und auch im Entree des Marktes werden demnächst einige Einkaufswagen vorgehalten. Noch ist der Haupteingang offen, doch die Verlegung steht bevor: Ab der Kalenderwoche 43 erreichen die Kunden den Markt nur noch durch den Eingang rechts am Gebäude, der jetzt für Tamos Salate vorbehalten war. Tamo muss seine Döner und Salatspezialitäten ab Dienstag bis zur Fertigstellung der Bauarbeiten im übernächsten Jahr vom Imbisswagen aus auf dem neuen Parkplatz verkaufen, ebenso wie der Asia-Imbiss. Bei Tamo wird es allerdings ein Zelt geben, so dass die Kunden auch weiterhin vor Ort essen können. Vor dem Hauptgebäude geht es derweil mit den Vorbereitungen für die Erweiterung weiter: Die Klinkerfassade wird abgebaut, die neue Bodenplatte vorbereitet. Der Bäcker „Mein Lieblingsplatz“ wird dann keinen Außenbereich mehr haben, aber sich im Innenbereich vergrößern können, kündigt Denis Kronhardt an, der sich im Mellendorfer Markt schon gut eingelebt hat. Wie berichtet hat Kronhardt die Marktleitung mit dem bisherigen Mellendorfer Leiter Jens Luxat getauscht, der dafür jetzt den famila-Markt in Nienburg leitet. Während auf dem bisherigen Parkplatz vor dem Mellendorfer famila die Arbeiten anlaufen, um die Verkaufsfläche um 20 Meter nach vorne zu ziehen, wird der Umbau im Marktinnern erst ab April 2022 beginnen. Ernstings Family geht allerdings schon zum Jahresende raus und wird erst im Neubau in der Fachmarktzeile ab Herbst 2023 neu eröffnen. Getränkemarkt und Futterhaus wechseln im Februar nächsten Jahres den Standort: Das Futterhaus zieht in das neue Solitärgebäude auf dem ehemaligen Expo-Parkplatz, der Getränkemarkt wird erst einmal provisorisch auf die Fläche des späteres dm-Marktes ziehen und 2023, wenn der famila-Umbau abgeschlossen ist, in den Hauptmarkt ziehen. Um die Kunden mit den Unannehmlichkeiten der Bauarbeiten zu versöhnen, hat sich famila etwas einfallen lassen: eine Bau-Treuekarte. Und so gehts: Treuepunkte für besondere Angebote sammeln: Für zehn Einkäufe a 25 Euro gibt es eine Einkaufs-Guthabenkarte im Wert von fünf Euro. Die Bau-Treuekarte ist aber ausschließlich für das famila-Warenhaus in Mellendorf gültig und zwar bis zum 30. September 2022.