FDP-Kandidaten für Scherenbostel

Udo Pobanz, Erik van der Vorm und Johann Rodenbostel kandidieren auf der FDP-Liste für den Ortsrat Scherenbostel. Foto: Michael Eram

Van der Vorm, Rodenbostel und Pobanz kandidieren für den Ortsrat

Scherenbostel. Für den Ortsrat Scherenbostel, Schlage-Ickhorst und Wiechendorf kandidieren auf der FDP-Liste auf Platz eins Erik van der Vorm, auf Platz zwei Johann Rodenbostel und auf Platz drei Udo Pobanz. Einen Ortsbürgermeisterkandidaten gibt es jedoch nicht. Entscheidend für eine Zusammenarbeit mit anderen werde die Zukunftsgestaltung der Ortsteile Scherenbostel, Schlage-Ickhorst und Wiechendorf sein, so van der Vorm. Die kleineren Ortschaften dürften nicht, was die Entwicklung betreffe, hinter den großen Ortsteilen, wie Bissendorf, Mellendorf und Elze zurückfallen. Auch in den kleineren Ortschaften müsse eine Eigenentwicklung stattfinden. Der Straßenausbau werde mit an vorderster Stelle stehen. Die Straßenausbausatzung müsse abgeschafft werden, damit die Anlieger der Gemeindestraße nicht über Gebühr zur Kasse gebeten werden können. Dazu werde es aber mit den Kandidaten der FDP keine Grundsteuererhöhung geben, ließ der Scherenbosteler van der Vorm auch in Zusammenhang mit seiner Ortsratskandidatur verlauten.Ein zukünftiger Punkt werde die Verbesserung des Klimaschutzes durch Ausweisung von Gebieten für Photovoltaik-Anlagen sein. Dazu werde die FDP demnächst den Antrag stellen, im Bereich der Autobahn 352 eine größere Fläche auszuweisen, damit dort die Anlagen gebaut werden können, so der Hinweis van der Vorms.