Feierliche Erleuchtung am Rathaus

Nur wenige Hortkinder und der Bürgermeister verfolgten die offizielle Weihnachtsbaumerleuchtung am Dienstagnachmittag vor dem Rathaus.

Hort präsentiert eine digitale Beitragsvariante

Mellendorf. „Trotz oder gerade wegen der Coronapandemie mit all ihren Herausforderungen werden wir auch in diesem Jahr den Weihnachtsbaum vor dem Rathaus feierlich erleuchten“, so Bürgermeister Helge Zychlinski. Er erklärte am Dienstagnachmittag vor dem Weihnachtsbaum: „Wir freuen uns dabei im Hort Mellendorf wie gewohnt einen kompetenten Partner zu haben, der coronakonform und dem Zeitgeist entsprechend etwas digital vorbereitet hat“. So war der Hort iin diesem Jahr neben Claudia Matern als Hortleitung von nur sechs Kinder vertreten. Diese sechs sind die jeweiligen Botschafter ihrer Gruppe, die ähnlich eines Klassensprechers gewählt wurden. Die einzelnen Gruppen wiederum haben im Hort Beiträge vorbereitet, die die Mitarbeitenden des Horts gefilmt und bearbeitet haben. Das etwa ein Duezend handverlesener Gäste bei der feierlichen Weihnachtsbaumerleuchtung bekam per Video zu hören, was die Hortkinder sich zu Weihnachten wünschen (von Süßigkeiten über den neuen Roller bis zur modernsten Playstation war alles dabei, aber es wurde auch das Ende der Pandemie genannt). Corona finden alle „blöd" und „schlecht" und beruhigenderweise wissen fast alle, warum Weihnachten gefeiert wird, nämlich weil "Jesus Christus geboren ist". Doch die Antwort, „damit wir uns freuen" wurde auch akzeptiert. Der Bürgermeister bedankte sich herzlich für den einfallsreichen Beitrag in Coronazeiten, bei dem auch ein Weihnachtslied per Video nicht fehlen durfte und verteilte Schokoladen-Weihnachtsmänner an die Hortkinder, mit der Auflage, diese an ihre Kameraden weiterzugeben. Und auch Helge Zychlinski äußerte einen Weihnachtswunsch, bevor er den Schalter betätigte, der die elektrischen Lichter am Baum zum Leuchten brachte: „Dass wir nächstes Jahr dieses Ereignis wieder mit so vielen Menschen wie in den letzten Jahren feiern können!"