Fern und trotzdem nah

Homeschooling an der Realschule Wedemark

Wedemark. Ein typische Homeschoolingwoche an der RSW: Jeden Montagmorgen um 9 Uhr haben alle Klassen eine Stunde Unterricht bei ihren Klassenleitungen. In dieser Stunde wird die Rahmenstruktur der aktuellen Woche in Form eines Onlinestundenplans besprochen. Neben dem Organisatorischen findet ein Austausch über private Erlebnisse, beispielsweise über jene des letzten Wochenendes, statt. Alle Schülerinnen und Schüler können sich individuell einbringen und mitteilen, wie es ihnen zu Hause gerade so geht oder was sie aktuell bewegt. Die Äußerungen reichen über Berichte vom Rodeln im Schnee, Joggen in der Sonne oder Präsentation des neuen Haustieres, das dank der Videokonferenz alle Klassenmitglieder bewundern können.
Die restliche Struktur der Woche ist durch einen Onlinestundenplan geregelt, der nicht nur eine klare zeitliche Transparenz und somit Sicherheit bietet, sondern auch Lernvideos, Arbeitsblätter etc. enthält. Daraus ergibt sich für alle Klassen die identische Struktur: Onlineunterricht via Videokonferenzen täglich von 9 bis 12:30 Uhr, unterteilt in verschiedene Unterrichtsfächer.
Dadurch, dass alle Schüler sowie Lehrkräfte ein eigenes iPad besitzen, kann eine interaktive Tafelsoftware problemlos eingesetzt werden, anhand derer die Schülerinnen und Schüler dem Tafelbild der Lehrkräfte folgen können. Weiterhin bereichern viele interaktive Übungen sowie motivierende Lernspiele den Onlineunterricht. Auch Gruppenarbeiten sind in digitalen Gruppenarbeitsräumen weiterhin möglich, sodass der Austausch zwischen den Schülerinnen und Schülern gefördert werden kann. Abgerundet wird jede Homeschoolingwoche mit einer Abschluss- und Reflexionsstunde in der Klassengemeinschaft. Hier wird bewusst Raum für eine Reflexion gelassen, indem die Schülerinnen und Schüler individuelles Feedback zur vergangenen Woche formulieren oder auch Wünsche und Anregungen für die nächste Woche mitteilen können.
Obwohl der Wunsch nach Präsenzunterricht bei allen zunehmend wächst, bietet der Onlineunterricht auch Chancen. Abseits von Unterrichtsinhalten wird die Selbstständigkeit durch die hohe Eigenorganisation besonders gefordert. Zusätzlich wird der Umgang mit digitalen Medien gefestigt. Neben diesen Fähigkeiten werden außerdem soziale Kompetenzen, wie das bewusste Einhalten von Gesprächsregeln während der Videokonferenzen, ausgebaut.
Abseits vom geplanten Ablauf der Woche erleben die Lehrkräfte vor und nach dem Unterricht, wie sich die Schülerinnen und Schüler innerhalb der Klassengemeinschaft in eigenen virtuellen Räumen treffen, um sich gemeinsam auszutauschen oder Spiele zu spielen. Aufgrund des täglichen Onlineunterrichts kann die persönliche Beziehung zu den Schülerinnen und Schülern weiterhin aufrechterhalten werden.