Fesselndes, dramatisches Spiel

Das siegreiche Team der Kapernaum-Kirchengemeinde. Foto: T. Holland

Kapernaum Resse gewinnt Ökumenischen Fußballcup

Kapernaum Resse gewinnt Ökumenischen Fußballcup
Mellendorf (th). Dass nicht nur Vereinsmannschaften spannende Fußballturniere veranstalten können, bewiesen am vergangenen Freitag vier Mannschaften, die sich jeweils aus Konfirmanden der Wedemärker Kirchengemeinden zusammensetzten, beim 7. Ökumenischen Fußballcup, der vom Gemeindereferenten der Mellendorfer Pfarrgemeinde St. Marien Immaculata ,Thomas Schenk, organisiert wurde. Vertreten waren bei dem Turnier in der Realschulsporthalle in Mellendorf die Kirchengemeinden St. Michaelis Bissendorf, St. Martini Brelingen und das Kapernaum Resse. Die vierte Mannschaft Wedemark war ein gemischtes Team aller drei Gemeinden. Die 12 bis 15 Jahre alten Jungen und Mädchen spielten jeweils zehn Minuten nach den offiziellen Hallenfußball-Regeln um den Wanderpokal, den es zu gewinnen galt. Trotz harter Konkurrenz schafften letztlich die Mannschaften aus Resse und Brelingen den Einzug ins Finale, das noch einmal das gesamte Turnier widerspiegelte: Überaus fair zeigten die Spieler beider Teams eine beeindruckende Leistung in einem fesselnden und dramatischen Spiel, das bis zuletzt ausgeglichen war, obwohl Resse 3:2 in Führung lag, bis den Brelingern sozusagen mit dem Schlusspfiff noch der Ausgleichstreffer gelang, sodass das Finale im Siebenmeterschießen entschieden werden musste. Die Resser Schützen bewiesen dabei die besseren Nerven und gewannen am Ende trotz starker Leistung des Brelinger Torwarts mit 7:6. Am Ende gab es nicht nur für die Sieger den begehrten Pokal, auch die übrigen Mannschaften wurden mit verschiedenen Preisen für ihre Teilnahme belohnt, sodass einmal mehr die Devise galt: „Dabei sein ist alles!“