Finnische Feuerwehrmänner zu Gast

Dieter Fenske (von links) und Erich Scharlemann freuen sich über den Besuch von Timo Ovaska mit seinen Feuerwehrkameraden aus Finnland. Foto: B. Stache

Seit Jahren in freundschaftlichem Kontakt zur Freiwilligen Feuerwehr Elze

Elze (st). „Suuret kiitokset Elzen palokunnalle kutsusta grillijuhlaan“. Diesen Dank für die Einladung zum Grillabend bei der Freiwilligen Feuerwehr Elze sprach am Mittwochabend Timo Ovaska. Der ehemalige finnische Eishockeyspieler und heutige Berufsfeuerwehrmann war mit 14 Berufskollegen am Mittwochabend zu Gast in Elze. Ortsbrandmeister Dieter Fenske begrüßte die Gruppe, die der Berufsfeuerwehr aus Imatra sowie der Werksfeuerwehr von Stora Enso angehört, einem mit 27 000 Mitarbeitern in über 35 Ländern weltweit operierenden Konzern der Karton-, Papier- und Holzproduktbranche. Imatra liegt im Südosten Finnlands, nur wenige Kilometer von der Grenze zu Russland entfernt. Die finnischen Gäste hatten zuvor die alle fünf Jahre stattfindende führende Weltleitmesse für die Feuerwehr und den Katastrophenschutz „Interschutz“ in Hannover besucht. „Andrea Sibbel aus Elze hatte vor über 20 Jahren Timo Ovaska kennen gelernt“, erinnerte sich Ortsbrandmeister Fenske an die ersten Kontakte. 1994 heiratete das deutsch-finnische Paar, das heute in Finnland lebt. Wann immer Timo Ovaska und seine Feuerwehrkameraden die Interschutz-Messe besuchen, machen sie Quartier in Elze. „Heute ist dies der dritte Besuch aus Finnland. Wir grillen und klönen zusammen“, berichtete Dieter Fenske. Als Übersetzer hatte sich Heinrich Becker zur Verfügung gestellt. Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Elze spielte mit Übungsleiter Harald Thies als Dirigent zur Begrüßung der Gäste und unterhielt beim Grillabend mit schwungvoller Musik. „Grillmeister“ Walter Boss legte zur Freude aller fleißig Bratwürste und Steaks auf. „Wir haben 1999 erstmals mit einer kleinen Abordnung unsere Feuerwehrkameraden in Imatra besucht. Wir wurden dort, wie auch 2012, bestens betreut“, erklärte Fenske. An beiden Besuchen hatte auch der frühere Elzer Ortsbrandmeister Erich Scharlemann teilgenommen. Am Mittwochabend bedankten sich die finnischen Feuerwehrmänner auch mit Geschenken. Olli Aromaa überreichte Harald Thies zum Dank für die musikalische Begleitung durch den Musikzug das Bilderbuch „Tatu und Patu und ihr verrücktes Finnland“, Timo Ovaska übergab ein weiteres Präsent an die Musiker. Ovaska selbst hätte keinen Übersetzter für seine Dankesworte benötigt – er hatte schließlich in Süddeutschland und in der Schweiz Eishockey gespielt und spricht deutsch: „Großer Dank an die Elzer Feuerwehr für die Einladung zum Grillabend“, bedeuten seine anfangs zitierten finnischen Worte.