Flohmarkt leidet unter Hitze

Nach längerer Pause mal wieder Flohmarkt auf dem Amtshof: Die SPD startete einen Versuch, aber das Wetter war einfach zu warm. Foto: A. Wiese

SPD enttäuscht von geringer Besucherresonanz

Bissendorf (awi). Nach sieben Jahren Pause wollte die SPD Bissendorf mal wieder einen Flohmarkt auf dem Amtshof anbieten. Der letzte Sonnabend der großen Ferien bot sich als Termin an. Aber als die Sozialdemokraten die Veranstaltung planten, rechneten sie nicht mit einem so heißen Tag. Standbetreiber waren da, auch mit einer vielseitigen Auswahl an Flohmarktsachen von Omas Nippes über Bücher und Spiele bis zu Kleidungsstücken. Doch leider blieben die Besucher aus. Ein paar kamen am Sonnabendvormittag vorbei und guckten oder holten sich eine Bratwurst am Stand von Jörg Klemm, aber das hatten sich die Organisatoren anders vorgestellt. Dennoch wollen sie jetzt am Ball bleiben, den Flohmarkt auf dem Amtshof alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Dorfflohmarkt des Verschönerungsvereins anbieten. Ob der Termin in den Ferien bleibt oder lieber außerhalb gelegt wird, das wird noch in Ruhe ausdiskutiert, so Timo Weber.