Freiwilligenagentur und MGH – ein starkes Team

Die SPD beim Ortstermin im MGH: Nicole Wolf (von links), Joachim Rose, Caren Marks, Isabella Steffen, Anne-Kathrin Kracke, Daniela Mühleis, Daniel Diedrich und Rebecca Schamber. Foto © Reiner Fischer

SPD Wedemark informierte sich gemeinsam mit Caren Marks

Wedemark. Während es in der Zeit der Corona-Krise und des Lockdowns in vielen öffentlichen und privaten Einrichtungen mehr oder weniger still wurde, haben die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Freiwilligenagentur Wedemark die Zeit genutzt, um einige Projekte voranzubringen. Seit Juli sind sie und das Mehrgenerationenhaus (MGH) wieder geöffnet. Die SPD Wedemark hat sich darüber vor Ort informiert.
Teilnehmerinnen waren Caren Marks, Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend; die Vorsitzende der SPD-Wedemark und Kandidatin für den Bundestag im Wahlkreis 43, Rebecca Schamber; die SPD-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat Daniela Mühleis und die Ratsfrau Isabella Steffen. Bis auf die im Urlaub befindliche Sandra Scalise, unter anderem zuständig für das Projekt Lernpaten, haben alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an dem Gespräch mit der SPD teilgenommen. Daniel Diedrich, Leiter der Freiwilligenagentur, Pauline Große, Bundesfreiwillige, Hausmeister Holger Köhnke, Anne-Kathrin Kracke, zuständig unter anderem für Förderungen und Fortbildung und Vertreterin von Daniel Diedrich und Nicole Wolf, verantwortlich für Termine, Raumbuchungen und die Organisation der ehrenamtlichen Impfpaten. Die Gemeinde Wedemark war durch das Vorstandsmitglied Gemeindekämmerer Joachim Rose vertreten.
Nach der langen Zwangspause konnte nicht sofort auf die ursprünglichen Leistungen hochgefahren werden. Daniel Diedrich erklärte, dass die Gruppen vorsichtig an den Start gehen.
Die Planungen des gesamten Teams für die Neugestaltung des bis heute noch unansehnlichen Innenhof wurde bereits von der Region Hannover mit einem Förderpreis in Höhe von 20.000 Euro belohnt. Mit diesen Mitteln kann der bisher kaum zugängliche Bereich als offener Garten auch barrierefrei gestaltet werden. Während des Lockdowns bewarb sich die Freiwilligenagentur um das Qualitätssiegel der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (BAGFA). Heute prangt das Siegel nach entsprechender Prüfung im Eingangsbereich des MGH. Gemeinsam mit zahlreichen ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürgern der Wedemark organisierte Nicole Wolf nach Öffnung des Impfzentrums in Hannover 384 Fahrten mit privaten Pkw`s; in Kooperation mit den Kirchengemeinden und 63 Helfende allein aus der Freiwilligenagentur konnte Nachbarschaftshilfen organisiert werden. Die Essenausgabe der Tafel wurde mit Unterstützung der JUSOS-Wedemark aufrechterhalten. Die 2020 aus der Taufe gehobene Telefonketten für Alleinlebende in der Wedemark strahlt heute bis in die Nähe von Alfeld aus. Sie findet drei Mal täglich statt und gibt über 50 Menschen Sicherheit. Eine der Telefonketten hat sogar ein Leben gerettet.
Der Abschluss des Besuches der SPD war der obligatorische Gang durch das überwiegend von ehren- und hauptamtlichen Helfern gestaltete MGH. Allein an Malerarbeiten konnten dadurch ca. 25.000 Euro eingespart werden.
Caren Marks bedankte sich bei allen Beteiligten für die hervorragende Arbeit und dass die von der Bundesregierung und dem Land Niedersachsen zur Verfügung gestellten Fördermittel von der Freiwilligenagentur in den vergangenen Jahren regelmäßig beantragt wurden. Rebecca Schamber gab aus der Sicht der SPD Wedemark einen kurzen Rückblick auf die Entwicklung des MGH und der Freiwilligenagentur. „Nicht nur für die Wedemark, sondern weit darüber hinaus seid ihr ein Leuchturmprojekt und beispielhaft für besondere Angebote. Mitarbeiter der Freiwilligenagentur, der Verwaltung und die Politik können darauf stolz sein. Die SPD hat viel dazu beigetragen, dass diese Erfolgsgeschichte bis heute fortgesetzt werden kann. Ohne euch als starkes Team wäre das, was uns heute vorgestellt wurde, aber nicht denkbar“, so die Vorsitzende der SPD Wedemark und Kandidatin für den Bundestag.