Fünf Jahre Sport Haeuser in Mellendorf

Sonderaktionen zum Geschäftsgeburtstag

Mellendorf (dl). Vor fünf Jahren wagte Hilke Haeuser den Schritt in die Selbständigkeit und eröffnete in Mellendorf in der Wedemarkstrasse ihr Sportartikelgeschäft. Seitdem ist sie in Sachen Sportbekleidung zum Ausrüster für Mellendorf und Umgebung avanciert, wie sie selbst sagt. „Wir führen allgemeine Sportbekleidung für Vereins- und Freizeitsport, Laufen und Walking, Gymnastik und sogar für Ballett. Wobei uns der Bereich Sportschuhe ganz besonders wichtig ist. Hier liegt deshalb auch unser Schwerpunkt, weil sich das Laufen als auch Walking zu so etwas wie einer Trendsportart entwickelt haben. Neben den etablierten Marken wie Adidas, Nike oder Puma haben wir mit Pelè Sports eine weitere Marke in unser Sortiment mit aufgenommen, denn besonders Kinder und Jugendliche fragen heute vermehrt nach farbigen Fußballschuhen, wie sie auch von ihren großen Vorbildern im Fußball getragen werden“. Hendrik Lewark dagegen lässt sich von Hilke Haeuser beraten, weil er neue Laufschuhe braucht, denn er startet am 8. Mai beim TUIfly Marathon und läuft den Halbmarathon über 21 Kilometer. „Wenn ich dabei keine Blasen an den Füßen riskieren will, muss ich jetzt nur noch Zeit finden, die Schuhe einzulaufen“. Auch Anneliese Gagelmann, die erst kürzlich zur Sportlerin des Jahres in der Wedemark gewählt wurde, freut sich über das große Sortiment und die gute Beratung des Fachgeschäfts in Bahnhofsnähe. Sie gewann einen Einkaufsgutschein von Sport Haeuser und nutzte gleich die vielen preisgünstigen Angebote anlässlich der Jubiläumswoche für ihren Einkauf. Der Sportausrüster Pelè Sports zeigte dazu sein komplettes Schuhsortiment und beim Torwandschießen konnten die passenden Sportschuhe auch gleich ausprobiert werden. Hilke Haeuser führt ihr Geschäft im fünften Jahr mittlerweile mit zwei Aushilfen, die ihr sehr viel Arbeit abnehmen und die sie auch nicht mehr missen möchte. Das sind Bärbel Piecha sowie Steffen Bruns, ein Schüler, der gerade seine Abiturprüfungen schreibt. Bekanntlich führt nicht jeder Weg direkt zum Ziel. Das war bei Hilke Haeuser auch nicht anders. Der Wunsch, sich mit einem eigenen Fachgeschäft für Sportbekleidung selbstständig zu machen, entstand erst sehr viel später. Zunächst einmal studierte sie Druckerei-Technik. Allerdings hatte bereits der Vater lange Jahre ein Sportartikelgeschäft in Walsrode. Dort lernte sie das Fachgebiet kennen und das gab dann irgendwann den Anstoß, die Familientradition fortzuführen. Offensichtlich bisher mit Erfolg.