Für besondere Verdienste geehrt

Eine besondere Ehrung wurde den verdienten DRK-Mitgliedern Ursula Kiegeland (2. v.r.) und Erika Filp (2. v. l.) bei der Mitgliederversammlung des Ortsvereins Elze-Bennemühlen zuteil: Die stellvertretende Vorsitzende des DRK-Regionsverbandes, Margarete Kirchhoff (r.), und die Vorsitzende des Ortsvereins Eva-Maria Jennert (l.) gratulierten. Foto: A. Wiese

DRK verabschiedet Erika Filp und Ursula Kiegeland

Elze-Bennemühlen (awi). Der DRK-Ortsverein Elze-Bennemühlen hat am Dienstag bei seiner Jahreshauptversammlung zunächst seinen Vorstand neu gewählt und dann zwei verdiente Mitglieder verabschiedet. Ganz entsagen wollen Ursula Kiegeland und Erika Filp dem DRK aber noch nicht. Beide haben der Vorsitzenden Eva-Maria Jennert zugesichert, zur Stelle zu sein, wenn sie gebraucht werden. Überreicht wurden die Urkunden und Blumensträuße von der stellvertretenden Regionsvorsitzenden des DRK, Margarete Kirchhoff. Ursula Kiegeland ist seit der Gründung des Ortsvereins im Jahr 1970 dabei. Sie organisierte die Blutspendetermine mit und brachte sich mit starkem sozialen Engagement ein. Von 1980 bis 2001 war sie Schriftführerin des Ortsvereins, danach leitete sie den Arbeitskreis Soziales. Jetzt lege sie ihre Vorstandsarbeit nieder, bleibe aber im DRK und unterstütze, wenn Hilfe Not tue, versicherte Kiegeland. Ihr Amt als Leiterin des Arbeitskreises Soziales übernimmt jetzt Gerda Sandau. Erika Filp war zwölf Jahre lang von 2001 bis 2013 zweite Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Elze, jetzt wird sie von Gerda Brüggemann abgelöst. Ganz will auch Erika Filp sich jedoch noch nicht vom DRK lösen: Sie wird weiter die Bastelgruppe des 345 Mitglieder starken Ortsvereins leiten.
Bei den Vorstandswahlen bestätigten die Mitglieder Eva-Maria Jennert als erste Vorsitzende und wählten Gerda Brüggemann neu als zweite Vorsitzende. Wiederwahl hieß es auch für Schatzmeis-ter Horst Sampolski und Schriftführerin Meta Korbus.