Fußball gucken im Bistrorant Hatz

Im Bistrorant Hatz werden die Speisen immer frisch zubereitet. Wirt Davide Schiano freut sich darauf, dass die Gäste das „Hatz“ entdecken. Foto: A. Wiese

Davide Schiano plant am Bissendorfer Bahnhof Public Viewing zur EM

Bissendorf (awi). Das Restaurant am Bissendorfer Bahnhof hat seit gut zwei Monaten wieder geöffnet – mit neuem Namen – Bistrorant Hatz – und unter komplett neuer Führung. „Am Bahnhof geht es oft hektisch zu, die Leute haben wenig Zeit, alles muss schnell gehen“, erklärt Inhaber Davide Schiano seine Idee zur Namensgebung. „Ich wollte in Bissendorf etwas anbieten, was es noch nicht gibt“, erklärt der Scherenbosteler. Der Begriff Bistrorant setzt sich zusammen aus Bistro und Restaurant: Wie im Bistro kann man auch einfach nur etwas trinken oder einen Snack essen, wie im Restaurant kann man bei Davide Schiano auch in Muße speisen – ganz nach Wunsch. Der Wirt ist kein Neuling in der Branche. Schiano kommt aus der Gastronomie: Sein Vater hat das „Filippo & Peppone“ in Godshorn, sein Schwiegervater die Heeßeler Bauernstube in Burgdorf. Er selbst hat Restaurantfachkraft gelernt, viele Jahre Berufserfahrung gesammelt und nun in den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt. Er setzt vor allem auch auf die Fußballleidenschaft der Wedemärker. Die Fußball-Europameisterschaft steht vor der Tür. Im separaten Raucherraum des Bistrorants hängt ein großer Fernseher, über den in der nächsten Saison alle Hannover 96-Spiele live gezeigt werden und auch am heutigen Sonnabend das Pokalfinale zwischen Bayern München und Dortmund verfolgt werden kann. Die EM-Spiele plant Schiano auf dem Parkplatz hinter dem Bistrorant auf einer großen Leinwand zu übertragen sowie Bierzeltgarnituren, einen Getränkewagen und einen Grill aufzubauen. Die Genehmigung dafür liegt bereits vor. Am 8. Juni geht es los.
Das Speisenangebot des Bistrorant Hatz ist deutlich italienisch geprägt: Selbstgemachte Pizza, Pasta und hausgemachte Saucen, außerdem frische Salate und Vorspeisen sowie italienische Desserts. Aber das „Hatz“ kann auch sportlich: Currywurst und Pommes, Schnitzelvarianten (alles auch als Kinderportionen erhältlich) und mehr finden sich auf der Speisekarte.
Das Ambiente im Bistrorant ist mediterran geprägt, es gibt eine gemütliche Gaststube, einen separaten Raum für Raucher und einen Biergarten auf der Terrasse mit Kinderspielecke und Sandkasten. Geöffnet ist dienstags bis freitags von 12 bis 14.30 Uhr und von 18 bis 23 Uhr, sonnabends von 12 bis 23 Uhr und sonntags von 9 bis 21 Uhr. Mittags kann man à la carte essen, sich aber auch selbst ein Drei-Gänge-Mittagsmenü zusammenstellen: Vorspeise oder Suppe nach Wahl, als Hauptgericht eine Ofenkartoffel, eine Pizza, ein Pasta- oder Schnitzelgericht und hinterher ein Dessert oder ein Heißgetränk nach Wahl. Sonntags wird ein Frühstücksbüfett am Tisch angeboten, die Platten immer wieder nachgefüllt, möglichst mit Voranmeldung. Kaffee und Tee gibt es satt dazu.