Gästeführerinnen verabschieden Dörfler

Von links unten: Christa Burger, Otto Hemme, Marga Hetzel (übernimmt jetzt die Arbeit von Brigitte Dörfler), Brigitte Dörfler, Sieglinde Lemke. 2. Reihe von links Anke Jürgensen, Ute Halberstadt, versetzt nach hinten Heide Manz , dann Anja Hemme , Jutta Magnus und Ingrid Klingenberg. Foto: A. Wiese

Viele Touristen und Einheimische sind von Brigitte Dörfler herumgeführt worden

Bissendorf (awi). Gästeführerinnen und Gästeführer der Gemeinde Wedemark haben Brigitte Dörfler kürzlich aus ihrem aktiven Kreis in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Bei einem gemütlichen Kaffeetrinken im Kaffeehus Bahls in Bissendorf, mit dem die Gästeführerinnen ihre scheidende Kollegin überraschten, wurde quasi der „Ausstand“ gefeiert. Brigitte Dörfler gehört zu den Gästeführerinnen aus der Wedemark, die 1990 ausgebildet wurden. Während ihrer Jahre als Gästeführerin zeigte und erklärte sie unzähligen Einheimischen und Touristen die Schönheiten der Wedemark. Durch viele Fortbildungen habe sie ihr großes Fachwissen immer weiter geschult, betonen ihre Kolleginnen. Auch in ihrem Ruhestand will Brigitte Dörfler jedoch noch weiter an den Arbeitskreisen der Gästeführer teilnehmen, aber auch mehr Zeit für die Enkelkinder und ihren vielen weiteren Interessen wie das Richard-Brandt-Museum, den Arbeitskreis Wedemark, die Landfrauen und vieles mehr haben. Besonders ihre Bustouren durch die Wedemark erfreuten sich immer sehr großer Beliebtheit, wissen ihre Kolleginnen. Aber auch Schulklassen und Vereine wurden von ihr fachkundig geführt. Dank ihres großen und unermüdlichen persönlichen Einsatzes und dem des Wirtschaftsförderers der Gemeinde, Carsten Niemann, wurde im Jahr 2010 eine neue Riege der Gästeführer und Gästeführerinnen ausgebildet. In diesem neuen Kreis übernahm es Brigitte Dörfler, die Verhandlungen für alle Gästeführerinnen mit der Landeserwachsenenbildung oder der Gemeinde Wedemark zu führen. Hierfür und für ihren unermüdlichen Einsatz und die Weitergabe ihres großen Erfahrungsschatzes haben sich ihre Kolleginnen mit dem Kaffeetrinken und einem Abschiedsgeschenk herzlich bedankt. Die Koordinationsaufgaben, die bisher Brigitte Dörfler innehatte, wird künftig Marga Hetzel übernehmen.