Gastronomie im Bürgerhaus wird neu belebt

Interessenten können bis 22. Februar Konzepte einreichen

Bissendorf. Mitten im Herzen des historischen Ensembles am Bissendorfer Markt wartet ein Schmuckstück auf seinen künftigen Betreiber: Die Gemeinde Wedemark sucht neue Mieter für die Gastronomie im Bürgerhaus. Nach den Wochen des Leerstandes können die Räume der Gastronomie im Bürgerhaus in Bissendorf wieder neu genutzt werden. Die Gemeindeverwaltung ist auf der Suche nach Mietern für den gastronomischen Bereich im Haus. „Seit der Eröffnung des Bürgerhauses war es uns wichtig, für die Wedemark an dieser Stelle ein gutes gastronomisches Angebot vorzuhalten, welches der herausragenden Bedeutung des Ortes gerecht wird“, beschreibt Bürgermeister Helge Zychlinski das Anliegen der Gemeinde. „Das Bürgerhaus direkt am Marktplatz ist ein zentraler Begegnungsort für unsere Bürgerinnen und Bürger. Hier kann man sich rund um die Uhr treffen und sich austauschen. Deshalb sollten künftige Betreiber sowohl einen tagesgastronomischen Service mit Frühstück und Mittagessen anbieten als auch die Bereitschaft für Abendöffnungszeiten mitbringen.“ Der Schwerpunkt solle jedoch auf tagesgastronomischen Angeboten liegen.
Interessierte sind aufgerufen, sich bei der Gemeindeverwaltung zu bewerben und ihre Konzeptideen vorzustellen. „Wir wollen Betreiber finden, die bereits Erfahrungen in der Führung von gastronomischen Betrieben haben“, erläutert Helge Zychlinski. So soll sichergestellt sein, dass durchgängig ein gleichbleibend guter Service geboten werden könne. Beste Voraussetzungen für ein tolles Angebot seien schon durch die Lokalität selber gegeben. Die Innenfläche des 2007 stilvoll sanierten Fachwerkgebäudes bietet auf 144 Quadratmetern Möglichkeiten für viele unterschiedliche Konzepte. Die stimmungsvolle Außenterrasse erweitert die nutzbare Fläche noch einmal um 54 Quadratmeter. „Das Interesse an dem Objekt ist groß, ich bin sehr gespannt welche Pläne bei uns eingehen“, freut sich der Bürgermeister auf die Ideen für die Gastronomie.
Seriöse Interessenten können Bewerbungsunterlagen unter Telefon (0 51 30) 581-220 anfordern, Fertige, aussagekräftige Konzepte mit allen relevanten Unterlagen müssen bis zum 22. Februar im Rathaus eingereicht werden.