Gebet für den Frieden

Elzes Pastor Maik Schwarz beim Friedensgebet in der Pfarrscheune. Foto: Kirchengemeinde Elze
Elze (awi). Die Kirchen in Deutschland haben zum ‚Gebet für den Frieden‘ aufgerufen. In Elze wurde die Andacht dazu bereits am Donnerstagabend vor der Pfarrscheune gefeiert. Andere Kirchengemeinden riefen am Freitagabend zum Gebet für den Frieden auf. Auch in der Bissendorfer Kirche gab es ein ökumenisches Gebet für den Frieden geben. Pastor Maik Schwarz freute sich über die gute Resonanz auf das spontane Angebot sener Kirchengemeinde am Donnerstagabend. „Naiv, was hilft das?  Wo Waffen aufgestellt werden, scheinen Gebete schwach? Nun: Wo für Frieden gebetet wird, wird auch für Frieden gehandelt, getan, was getan werden kann.“ Pastor Maik Schwarz zitierte mit diesen Worten Bischof Christian Stäblein der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Etwa 30 Menschen kamen zum Gebet zusammen, das kurzfristig auf Grund des einsetzenden Regens in die Pfarrscheune verlegt wurde. Die Vorkonfirmanden lasen aus der Bergpredigt Jesu und sprachen Gebete, in die die Gemeinde mit dem Friedenslied „We shall overcome“ einstimmte.