Gedenkgottesdienst für Opfer in Norwegen

Pastorin Silke Noormann: „Wir sind hier, weil unser Herz brennt für Demokratie und Freiheit“. Foto: A. Wiese

Jusos gestalteten Andacht gemeinsam mit Pastorin Silke Noormann

Mellendorf (awi). Auf Anregung der Jusos (Junge Sozialdemokraten) hat Pastorin Silke Noormann am Montagabend einen Gedenkgottesdienst in der St. Georgskirche in Mellendorf abgehalten. Die Pastorin gestaltete das Gedenken an die 77 Todesopfer gemeinsam mit den Juso-Mitgliedern. „Wir sind hier, weil unsere Seelen verwundet sind, weil unser Herz brennt für Demokratie und Freiheit und weil wir Trost brauchen“, so Noormann. Sie sei überzeugt, damit vielen Menschen ihre Stimme zu leihen und das in besonderer Verbundenheit mit den Opfern des Bombenanschlags im Regierungsviertel von Oslo und des Attentats im Jugendzeltlager der Jungen Sozialdemokraten Norwegens auf der Insel Utöya, sagte Noormann. In Fürbittengebeten und Liedern sprach sie sich gemeinsam mit den Jusos für den Frieden aus.