Gelungener Saisonstart für die Voltis

Annika Keese auf Stella Lucens
Nach einer trainingsintensiven Winterzeit hat die Saison für den RVC Wedemark beim ersten Start in Hülsen ausgesprochen erfolgreich begonnen. Am Turniersamstag kamen die Einzelvoltigiererinnen Annika Keese und Antonia Burger, bei ihrem ersten Juniorstart auf „Stella Lucens“ auf Platz vier (Antonia) und Platz sechs (Annika) sowie auf Platz sieben Lina Kusche (auf Dexy). Die drei Mädchen hatten erst einige Wochen zuvor durch ihr bestandenes Voltigierabzeichen die Zugangsvoraussetzung für diese Turnierklasse absolviert, der Start für sie im Einzeljuniorbereich lief reibungslos und groß war die Freude bei den Mädchen und Trainerin iris Berthold. „Annika und Antonia haben erst in der letzten Woche ihr Einzelpferd gewechselt, aber die haben sich so fix umgestellt, das ist wirklich bewundernswert“.
Justus Schuckert startete auf Chianti Classico in der Prüfung S-Einzel und erzielte mit einer 6,9 den zweiten Platz .
Das Juniorduo erzielte den vierten Platz auf „Dexys Midnight Runner“. Enna Schubert und Carolin Depping hatten bei ihrer „Flowerpower-Kür“ einen Sturz und fanden dann nicht zurück in den Kürfluß- so dass sie sich leider nicht ganz vorne platzieren konnten.
Die diesjährige „Children Trophy“ Voltigiererin vom RVC Wedemark, Lisbeth, startete erstmalig in dieser Leistungsklasse. Auf „Dexy“ erreichte sie Platz vier.