Gemeinsames Sommerfest

Langjährige Weggefährten von Ernst Müller: Michael Möller (von links), Friedrich Niemeier, Ulrike Müller, Harry Piel, Bernd Könnecker, Ernst Müller, Claus Broecker und Joachim Czwalinna. Foto: Wolfgang Weihs

Hausorchester und Symphoniker feierten gemeinsam

Langenhagen. Am vergangenen Montag fanden sich die Mitglieder des Hausorchesters und die Langenhagener Symphoniker, selbstverständlich unter Einhaltung der gültigen Corona Auflagen, zu einem gemeinsamen Sommerfest im Biergarten des Restaurants „Altes Gericht“ in Ronnenberg zusammen.
Viele alte Weggefärten waren zu diesem Fest geladen und erschienen. Einige sind seit 50 Jahren, einige wenige schon sogar seit über 60 Jahren mit Ernst Müller verbunden, zum Teil sind sie schon als Kinder in das von damals von Ernst Müller geleitete Jugendblasorchester Hannover eingetreten und sind dem Orchester heute noch verbunden. Für sie gab es eine besonders herzliche Begrüßung.
Es ist schon einen besonderen Applaus wert, Ernst Müller und seinen Orchestern so lange die Treue zu halten. Der älteste erschienene Musiker war 87 Jahre alt und musiziert seit 62(!) Jahren gemeinsam mit Ernst Müller.
Ganz besonders herzlich wurden einige enge Freunde und langjährige Sponsoren der „Müller´schen“ Orchester begrüßt, denn eine so gute Arbeit ist nur durch deren starke Unterstützung möglich.
Leider war es dem ersten Dirigenten des Hausorchesters, Harald Sandmann, der auch gerne an dieser Feier teilgenommen hätte, aus dienstlichen Gründen nicht möglich, dabei zu sein.
Da an diesem Tag auch Erbprinz Ernst August von Hannover seinen 38. Geburtstag feierte, und er deswegen leider nicht persönlich kommen konnte, wurde daher im wunderschönen Biergarten des Orchestermitgliedes Harry Piel auf das Wohl des Prinzen angestoßen. 
Ein Geburtstagsmarsch, den Ernst Müller eigens anlässlich des Geburtstages des Erbprinzen Ernst August komponiert hat, wird dem Prinzen in der kommenden Woche von Ernst Müller  übergeben.
Am Ende dieses harmonischen Abends waren sich alle Anwesenden einig, dass ein solches Sommerfest unbedingt auch im nächsten Jahr wiederholt werden sollte. Auch wieder ohne Instrumente, denn die Mitglieder des Orchesters können nicht nur gut musizieren, sondern auch gemeinsam schöne Feste feiern.