„Gesundheit ist auch systemrelevant"

Fitnessstudios demonstrieren und bereiten sich auf die Öffnung vor

Wedemark/Schwarmstedt (awi). Fitnessstudios sind seit acht Wochen wegen der Corona-Pandemie geschlossen: Schon seit mehr als einem Monat gelten die Beschränkungen im Kampf gegen das Coronavirus. Um einen „Lagerkoller“ zu vermeiden, sehnen sich aber viele Menschen gerade jetzt nach Bewegung. Normalerweise besuchen über 11 Millionen Menschen in Deutschland regelmäßig ein Fitnessstudio - doch die Studios müssen aktuell nochgeschlossen bleiben. Auch der Fünf-Stufen-Plan von Ministerpräsident Stephan Weil nennt hier kein konkretes Datum. Nach den Reisebüros sind vor einer Woche auch die Betreiber von Fitness-Studios auf die Straße gegangen, um öffentlich auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Auch Ilona Tilsner vom Bissendorfer Studio 360 Grad Frauen Fitness und Daniel Becker von der Fitness Lounge in Schwarmstedt waren dabei und standen für ihre Interessen ein.
Gerade der Sport in geschlossenen Räumen, in denen kein Luftaustausch stattfindet, bietet sich besonders gut für die Verbreitung des Covid-19 Erregers an. Der Kontakt mit vielen Menschen ist ein weiterer Punkt, den Ärzte als kritisch betrachten. Doch die körperliche Gesundheit und ein starkes Immunsystem sind aktuell auch sehr wichtig, was Birgit Schwarze, die Vorsitzende des Arbeitgeberverbandes der deutschen Fitness- und Gesundheitsanlagen (DSSV), als Anlass für einen offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nimmt, betont Ilona Tilsner. Rund zwölf Millionen Menschen sind Mitglied in einem der fast 10.000 Fitnessstudios in Deutschland. Das 360° ist eines davon.
Durch die Verordnungen der Länder im Zusammenhang mit der Corona- Pandemie mussten alle Fitnessstudios in Deutschland schließen, so dass die Menschen nicht mehr ihrem Sport nachgehen können.
Dabei ist Fitnesstraining gerade jetzt wichtig und unabdingbar, damit die Menschen gesund bleiben, denn es stärkt die Muskulatur und das Herz-Kreislauf-System sowie das Immunsystem, so Tilsner, die in diesem Jahr das zehnjährige Bestehen ihres Studios feiert. Das Training habe unmittelbar Einfluss auf Lunge und Atemmuskulatur, so Dr. Kurt Mosetter, Experte der Allianz für Gesundheit. Fitnessstudios seien damit ein bedeutender Faktor in der erfolgreichen Bekämpfung der Corona-Pandemie. Durch das gezielte Training werden Risikogruppen im Zusammenhang mit der aktuellen Pandemie reduziert.
Deshalb ist eine schnelle Wiedereröffnung der Fitnessstudios notwendig; natürlich unter Einhaltung von Hygiene und Abstandsregeln. Dabei kann die Anzahl der im Fitnessstudio trainierenden Personen stets so begrenzt werden, dass der Mindestabstand gewährleistet ist, ist die Bissendorfer Studio-Inhaberin überzeugt.
Bei der Verfolgung von Infektionsketten könnten Fitnessstudios zudem die Gesundheitsbehörden deutlich besser unterstützen als beispielsweise Supermärkte, der Einzelhandel oder die Gastronomie. Denn dem Fitnessstudio sind die Kontaktdaten seiner Besucher, also der Mitglieder, bekannt. "Für mich ist nicht nachvollziehbar, warum wir noch nicht wieder öffnen dürfen", so Ilona Tilsner im Gespräch mit dem ECHO. Bei ihrem Zirkeltraining stehen die Geräte weit auseinander. Die Zwischenstationen fallen weg. Der Kursbereich kann erst einmal außen vor bleiben. Sehr froh ist Tilsner über die Solidarität ihrer Mitglieder. 97 Prozent verzichten auf eine rechtlich mögliche Rückerstattung der Beiträge. "So kann ich meine Mitarbeiterin weiterbezahlen und ihr Kurzarbeitergeld aufstocken", erklärt Tilsner. Sie hat ihren Mitgliedern in einem Rundschreiben freigestellt, ob sie eine Rückerstattung wünschen oder eine Zeitgutschrift. Die Rückmeldungen waren eindeutig. Doch vor allem wollen alle wieder trainieren. Ilona Tilsner hat sich zwar einer Kooperation mit einem Online-Anbieter angeschlossen und ihr bewegliche Trainingsmaterial wie Hanteln, Grewichte oder Wackelstab für das Training zuhause ausgeliehen, den Mitgliedern das Material teilweise persönlich vorbei gebracht, doch das Zirkeltraining ersetzt das Home-Working natürlich nicht. Nach den jüngsten Ankündigungen aus der Politik bereitet sich Tilsner jetzt auf eine Öffnung Ende Mai vor.