Getränkemarkt und Bistro entstehen

Arbeiten für Erweiterung des Frischmarkts haben begonnen

Resse. Am Montag haben die Bauarbeiten für den lange geplanten Erweiterungsbau für den Frischmarkt Pagel begonnen. Am Westteil des Lebensmittelmarktes werden ein Getränkemarkt und ein Bistro angebaut. Rund 200 Quadratmeter weitere Nutzfläche kommen zu der bisherigen Verkaufsfläche, so dass zukünftig insgesamt rund 800 Quadratmeter für die Kunden zur Verfügung stehen. Ein Bistro mit 20 Innensitzplätzen und weiteren 18 Außenplätzen soll den langjährigen Engpass beseitigen, der täglich an den Nachmittagen zu beobachten ist wenn sich Besucher zum Kaffee treffen und nur selten genügend Platz für ein gemütliches Zusammensein finden. Torsten Pagel, der Betreiber des Resser Frischmarktes seit Anfang an, wird auch die neu geschaffene Fläche übernehmen und an den Bäcker Rehbock weitergeben. Nicht nur das Bistro steht für seine Kunden und Besucher bereit. Im Zuge der Erweiterung wird auch eine Getränkeabteilung geschaffen, so dass Platz für eine Erweiterung des Angebotes geschaffen wird.
Besonderes Augenmerk richten die Verantwortlichen der Eigentümergenossenschaft „Infrastruktur für Resse eG“ auf die energetische Ertüchtigung des Marktes mit seinem neuen Anbau. So erhält die neue Dachfläche eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 46 kWp. 85 Prozent der erzeugten Leistung wird für den Marktbetrieb verbraucht. Die restliche Strommenge wird in das Stromnetz eingespeist.
Die Bauarbeiten, die rechtzeitig zu Ostern nächsten Jahres abgeschlossen sein sollen, werden den Verkauf im bestehenden Markt wenig stören. So ist geplant, zunächst den Anbau zu erstellen und den Markt erst mit dem Anbau zu verbinden, um den Anschluss herzustellen. Der Verkaufsbetrieb muss so nicht unterbrochen werden. Lediglich für kurze Zeit wird der Bäckerverkauf von einem Container im Eingangsbereich aus erfolgen.