Gold für Mettwurst und Schinken

Fleischermeister Lars Grimsehl aus Brelingen mit seinen Gold-prämierten Produkten „Schinken Parma Art“ und luftgetrocknete Mettwurst Hausmacher Art". Foto: A. Wiese

Fleischerei Grimsehl erhält Auszeichnungen bei Qualitätswettbewerben

Brelingen (awi). Diverse Urkunden, die die Qualität der Produkte der Fleischerei Grimsehl belegen, zieren bereits die Wände des Verkaufsraums in Brelingen. Doch die beiden Auszeichnungen in Gold, die Fleischermeister Lars Grimsehl jetzt für hervorragende handwerkliche Leistungen vom Fleischerverband Nordrhein-Westfalen bekommen hat, haben für den Brelinger einen ganz besonderen Stellenwert. Denn die „luftgetrocknte Mettwurst – 50 Tage naturgereift" und der „Schinken Parma Art vom Wedemarker Landschwein", der ein Jahr gereift ist, sind mit dieser langen Reife neue Produkte, die erst durch die neuen großen Produktionsräume im Ort ermöglicht wurden, da sie besondere Lagerkapazitäten erfordern. Ausdrücklich betont Lars Grimsehl, dass beide Produkte ohne Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe und mit reinem Meersalz nach alten Familienrezepten hergestellt werden. Neu ist die besonders lange Reifedauer, die sowohl der Mettwurst als auch dem mediterranen Schinken Parma Art ein ganz ausgefeiltes Aroma beschert. Beide Produkte sind das ganze Jahr über in den Geschäften der Fleischerei Grimsehl erhältlich.
Die traditionellen Qualitätswettbewerbe des nordrhein-westfälischen Fleischerhandwerks, an denen sich Grimsehl bereits mehrfach beteiligt hat, weil das niedersächsische Fleischerhandwerk vergleichbare Wettbewerbe nicht anbietet, wurde in der Fleischerschule in Essen ausgetragen. Insgesamt haben sich 326 fleischerhandwerkliche Betriebe beteiligt, von denen 183 aus Nordrhein-Westfalen stammen und 143 weitere aus dem gesamten übrigen Bundesgebiet, was die Attraktivität dieses Vergleichs unterstreicht. Es wurden insgesamt 1674 Produktproben zur Prüfung angemeldet. Darunter war nahezu die gesamte Palette der Erzeugnisse aus dem Fleischerfachgeschäft, also Koch-, Brüh- und Rohwürste, Schinkenspezialitäten und handwerklich hergestellte Wurstspezialitäten als Konserven sowie küchenfertige Gerichte. Eine unabhängige Jury aus mehr als 120 Vertretern des Fleischerhandwerks, der Lebensmittelüberwachung und Veterinärämter sowie der Verbraucherverbände stand zwei Tage lang vor der Herausforderung, die Produkte nach verschiedenen Qualitätskriterien, vor allem aber auf ihren Geschmack hin, zu bewerten. Insgesamt wurden in diesem Jahr 1082 Auszeichnungen in Gold, 419 in Silber und 118 in Bronze vergeben. Die Urkunden wurden durch den Landesinnungsmeister des nordrhein-westfälischen Fleischerhandwerks, Emil Müller, und den Ehrenpräsidenten des Deutschen Fleischer-Verbandes, Manfred Rycken, in Dortmund übergeben.