Großes Polizeiorchester kommt

Elke Steinmetz und Marion Brüggemann-Behnke vom Vorstand des SeminarAktionsZentrums werben für das Benefizkonzert mit dem Polizeiorchester. Der Erlös wird für ein Seminar für hochbegabte Kinder verwendet. Foto: A. Wiese

Komplette Besetzung spielt am 28. Oktober um 16 Uhr im Forum

Wedemark (awi). Ein Benefizkonzert mit dem Polizeiorchester Niedersachsen unter dem Motto „Mit Musik helfen“ wird es am Sonntag, 28. Oktober, um 16 Uhr im Forum des Schulzentrums am Fritz-Sennheiser-Platz geben. Karten dafür gibt es ab sofort im Vorverkauf bei von Hirschheydt in Mellendorf, Bücher am Markt in Bissendorf, frischmarkt Pagel in Resse und EDEKA Poppe in Brelingen sowie bei der Lotto-Annahmestelle Seewald-Riechelmann in Elze. Der Eintritt kostet zehn Euro für Erwachsene und fünf Euro für Kinder bis zehn Jahre. Organisator ist das SeminarAktionsZentrum in Scherenbostel. Der Erlös aus den Eintrittskarten kommt nach Abzug der Unkosten, die zum Beispiel für die notwendige Bühnenerweiterung, die Werbung und den Druck der Karten anfallen, dem Präventionsprojekt „Kleine Hände – große Gedanken“ zugute. Dass es gelungen ist, sogar die große, komplette Besetzung des Polizeiorchesters mit 40 Musikern in die Wedemark zu holen, erfüllt Marion Brüggemann-Behnke und Elke Steinmetz vom SeminarAktionsZentrum mit besonderer Freude. Sie hofft bereits auf reißenden Kartenabsatz beim morgigen Bissendorfer Sonntag am Stand des SeminarAktionsZentrums vor der Kirche.
Wichtig ist ihnen jedoch auch, das Projekt vorzustellen, das mit dem Erlös finanziert werden soll. „Kleine Hände – große Gedanken“ ist als Präventionsprojekt angelegt und soll dazu beitragen, die Persönlichkeit von begabten und hochbegabten Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter zu fördern. Bisher hat der Verein SeminarAktionsZentrum diese Veranstaltungen, die zwei Mal im Jahr an drei Nachmittagen durchgeführt werden, selbst finanziert. Das ist aber keine Dauerlösung, sagt Elke Steinmetz, die die Seminare gibt. Bisher waren 18 bis 25 Kinder mit von der Partie, in der Regel fünf bis sieben Jahre alt. „Alle sind in einem besonderen Bereich anders als andere. Nach den Auftaktseminaren bietet Elke Steinmetz den Eltern der als besonders begabt erkannten Kinder monatliche Treffen für die Knirpse in nach Alter aufgeteilten Gruppen an, wo zu einem Thema gearbeitet wird. Steinmetz ist durch ihre Ausbildung als Begabungspsychologin und lernbegleitende Mentorin für die Aufgabe qualifiziert.
Sie freut sich sehr, das Projekt der Begabtenförderung mit dem Erlös aus dem Benefizkonzert fortsetzen zu können. Das Catering für den Nachmittag am 28. Oktober hat der Verein Einzigartig übernommen. Er wird Snacks und Getränke in der Zeit von 15.30 bis 18 Uhr zur Verfügung stellen. Eine Pause ist eingeplant. Einzigartig finanziert sich selbst ausschließlich aus Spenden und bessert mit dem Erlös aus dem Catering die eigene Vereinskasse auf. Für das Projekt „Kleine Hände – große Gedanken“ ist der Verkaufserlös von insgesamt 398 Eintrittskarten gedacht. Außerdem wird eine Spendenbox aufgestellt. Die Polizei Mellendorf freut sich natürlich auch über den Auftritt des Polizeiorchesters in der Wedemark und wird im Forum einen Infostand aufbauen, der vom Kontaktbeamten Andreas Kremrich besetzt wird.