Grund zur Freude in Corona-Zeiten

Drehbuchbesprechung im Arbeitskreis der Schüler. Foto: Privat

Schule Unter den Eichen hat einen Preis gewonnen

Mellendorf. Während des Notbetriebes in der Schule Unter den Eichen, der letzte Woche allerdings nur von einer Schülerin in Anspruch genommen wurde, erreichte die Lehrer, die sich mit der Präsenz in der Schule abwechseln, eine freudige Nachricht: Im Jahr 2019 hat die Abschlussstufe der Schule unter den Eichen, unter Leitung des Klassenlehrers Jan-Christoph Ruddat, wieder am Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung teilgenommen. Als Projektthema haben die Schüler  „Benimm dich doch! – Aber warum“ gewählt. Zuerst haben sie eigene Benimmregeln aufgestellt. Dann haben sie Leute, die so alt wie ihre Großeltern sind, befragt, welche Regeln sie kennen, und welche Regeln ihnen wichtig sind. Das haben die Schüler auf Video aufgenommen. Nachdem sie ein Drehbuch geschrieben hatten, ging es an die Filmaufnahmen. Diese waren sehr anstrengend. Manchmal mussten einzelne Szenen sehr oft wiederholt werden, berichtet Jan-Christoph Ruddat im Gespräch mit dem ECHO. Aber es hat sich gelohnt. Mit ihrem Videobeitrag gehört die Förderschule für geistige Entwicklung zu den glücklichen Gewinnern von 250 Euro. Insgesamt haben rund 2.500 Klassen teilgenommen und die Abschlussstufe hat einen der vorderen 100 Plätze belegt. „Wir sind sehr stolz und freuen uns auf das nächste Mal, denn es hat viel Spaß gemacht", versichert Jan-Christoph Ruddat.