Grundschul-Toiletten werden saniert

Schulleiterin Stefanie Hengst (von links) mit SPD-Ortsratsmitglied Jörn Albes und SPD-Gemeinderatsmitglied Daniela Mühleis auf der Baustelle in der Grundschule. Foto: © Reiner Fischer

SPD sah sich die Bauarbeiten vor Ort an

Bissendorf. Seit vielen Jahren sind die hygienischen Zustände der Toiletten in der Grundschule Bissendorf ein unappetitliches Thema bei Schülern, Eltern, Lehrer und Politikern. Schon 2012 hatte die SPD im Ortsrat Bissendorf die Sanierung der Schultoiletten gefordert. Auch der Förderverein der Grundschule hatte sich zuletzt engagiert in die Diskussionen und Forderungen eingebracht. Nach Verabschiedung des Haushalts 2020 konnte die Sanierung nun in Angriff genommen werden. Der Ortsrat Bissendorf und der Gemeinderat hatten 50.000 € dafür beschlossen. Inzwischen sind die Sanierungsarbeiten im Gebäude und auch an den Rohrleitungen außerhalb im vollen Gange. Davon konnten sich Daniela Mühleis, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Gemeinderat, und Jörn Albes, Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion im Ortsrat Bissendorf überzeugen. Gemeinsam mit der Leiterin der Grundschule, Frau Stefanie Hengst, informierten sie sich direkt auf der Baustelle vor Ort. Zurzeit müssen die Kinder der Grundschule die Toiletten des auf dem gleichen Gelände befindlichen Hortes benutzen. Frau Hengst wünscht sich dringend den Abschluss der Arbeiten bis zum 25. Mai. Denn bis dahin werden die Kinder der zweiten bis vierte Klassen wieder am Schulunterricht teilnehmen, der wegen der Corona bedingten Einschränkungen, langsam wieder aufgenommen wird. Daniela Mühleis bedankte sich für die ausführlichen Informationen. „Ich freue mich für alle Beteiligten, dass nun endlich das Thema Toilettenanlage der Bissendorfer Grundschule zu einem für alle guten Abschluss kommt“, so Mühleis.