Gymnasium ausgezeichnet und zukunftsorientiert

David Thale (von links), Christina Reins und Schulleiterin Katrin Meinen mit den Urkunden für den Zukunftspreis. Foto: Gymnasium Mellendorf

Cornelsen-Zukunftpreis: Zweimal in den TOP15

Mellendorf. Inmitten des Lockdowns erhielten die Lehrkräfte Christina Reins und David Thale Post vom Cornelsen Verlag, dass ihre eingereichten Projekte des Gymnasiums Mellendorf als besonders zukunftsträchtige Beiträge unter den knapp 80 Einsendungen ausgezeichnet worden sind. „Wir freuen uns und sind richtig stolz, dass wir gleich zweifach in den TOP15 gelandet sind“, fassten es Reins und Thale stellvertretend für die beteiligten Schüler und Kollegen zusammen. Reins begleitet seit Mai des vergangenen Jahres als Lehrkraft den schuleigenen Podcast „Frag das GM“. In dem regelmäßig erscheinenden Podcast beantworten die Schüler Jakob Strehl, Jonathan Reil und Lukas Kreft stellvertretend die aktuellen Schülerfragen des GM. 18 Folgen finden sich – Stand heute – auf der Internetseite https://fragdasgm.de wieder und es treten weiterhin Fragen auf, die es zu beantworten gilt. Auch David Thale als Leiter der Arbeitsgruppe Digitalisierung freut sich über die Urkunde, die das Videoprojekt „Tipps für das Kinder-Homeoffice“ auszeichnet. Das fünfminütige Videoformat ist im April 2020 veröffentlicht worden und zählt heute etwa 1600 Klicks auf dem schuleigenen YouTube-Kanal. Zusammen mit drei weiteren Videoaufnahmen der Reihe aus dem Lockdown im Frühjahr 2020 („Tipps gegen Langeweile“, „Tipps für die Konzentration“, „Tipps für den Präsenzunterricht“) erzielte das Gymnasium Mellendorf mit über 4.000 Klicks bei Schülern, Eltern und Kollegen Nähe in der Distanz. „Wir gratulieren beiden Projekten, die durch die Cornelsen-Stiftung unter der Schirmherrschaft von Günter Jauch als besonders innovative Unterrichtsideen im Bereich der Schulentwicklung ausgezeichnet worden sind“, so das einhellige Lob der Schulleiterin Katrin Meinen. Abschließend hielt sie fest: „Gerne hätten wir auch die Schüler in einer entsprechenden Zeremonie geehrt, das holen wir nach!“