Hannover Scorpions erfolgreich

Vorstellung der Eishockey-Oberligamannschaft Hannover Scorpions mit ihrem Cheftrainer Dieter Reiss (rechts). Foto: B. Stache
 
Cheftrainerin Katja Bögelsack (rechts) präsentiert ihr junges Team der Eiskunstlaufsparte des ESC Wedemark Scorpions. Foto: B. Stache

Eiskunstlaufsparte und Eishockeynachwuchs der Wedemark Scorpions stellen sich vor

Mellendorf (st). „Ich hoffe, dass alle Spieler gesund bleiben und wir so weit kommen, wie wir können. Wir werden alles versuchen, unser Ziel zu erreichen, jedes Eishockeyspiel zu gewinnen.“ So formulierte es Dieter Reiss, Cheftrainer der Hannover Scorpions, anlässlich der offiziellen Mannschaftsvorstellung des neuen Oberligateams Hannover Scorpions am Freitagnachmittag auf der Außenterrasse des Ice-House Restaurant in Mellendorf. Die Hannover Scorpions gehen mit elf Stürmern, sechs Verteidigern und drei Torhütern in die neue Saison. „Das ist kein super großer Kader, das reicht aber – im Rahmen unserer Möglichkeiten – erst einmal zum Anfang. Ich bin zufrieden. Wir haben sehr schnelle Spieler, das wird eine tolle Saison, auf die ich mich freue“, äußerte sich Dieter Reiss zuversichtlich. Zuvor hatte Ingo Haselbacher, 1. Vorsitzender ESC Wedemark Scorpions e.V., die zahlreichen Fans zur Mannschaftsvorstellung und Saisonstart-Feier der Eishockey-Nachwuchsmannschaften und der Eiskunstlaufsparte der Wedemark Scorpions begrüßt. Er erinnerte in seiner Ansprache an die Vereinsgründung im Jahr 2008. „Wir gehen in diesem Jahr mit zehn Mannschaften in die zwölfte Saison und befinden uns in einer Kooperation mit den Hannover Indians“, erklärte Ingo Haselbacher. Der Wedemärker Verein habe sich extrem weiterentwickelt im Nachwuchsbereich und mit den Hannover Scorpions in der Eishockey-Oberliga. Der Vereinsvorsitzende gab folgende Neuerungen bekannt: Oliver Krebs konnte als neuer Spartenleiter im Bereich Eishockey gewonnen werden, Jan Hemmes ist neuer Cheftrainer der Kooperation Scorpions-Indians und Pierre Watermann der erste FSJler beim ESC Wedemark Scorpions. Anschließend stellte Cheftrainerin Katja Bögelsack ihr junges Team der Eiskunstlaufsparte des ESC Wedemark und dessen jüngste Erfolge vor. Steffen Wiebe war es vorbehalten, die Spieler der Hannover Scorpions zu präsentieren. Für die lockere Veranstaltung hatte der Verein Gegrilltes und Getränke vorbereitet. Die Allgemeine Ortskrankenkasse (AOK) war mit einem Infostand vertreten. „Die AOK Niedersachsen ist seit dieser Saison Sponsor des ESC Wedemark Scorpions“, berichtete „Olli“ Weidling, Fachberater im Außendienst der AOK für die Wedemark. „Wir werden mehrere Male bei Heimspielen der Hannover Scorpions mit einem AOK-Infostand vertreten sein. Für einige Heimspiele verlosen wir VIP-Karten direkt auf dem Eis in der ersten Drittelpause“, kündigte Weidling an. „Bei der heutigen Mannschaftsvorstellung unterstützt mich Karin Bauer.“ Am Abend stand in der hus de groot EISARENA das erste Testspiel der Hannover Scorpions auf dem Programm. „Sparringspartner“ waren die Salzgitter Icefighters. „Das ist heute unser erstes Vorbereitungsspiel. Wir haben sechs neue Spieler, darunter zwei tschechische, in die Mannschaft integriert“, hatte Karl-Heinz Pelikan, Betreuer der Salzgitter Icefighters, vor der Begegnung erklärt. Die Gastmannschaft von Cheftrainer Radek Vit ist in der Eishalle am Salzgittersee zu Hause und spielt in der Regionalliga Nord. Die Partie endete 15:1 (5:1, 7:0, 3:0) für die Hannover Scorpions. So kann es weitergehen...