Hauptpreis geht nach Bissendorf

Jens Sachsenröder aus Bissendorf freut sich mit Tochter Anna Lina und Sohn Flynn über die tolle Bank-Tisch-Garnitur für den Garten der Familie. Lions-Präsident Karsten Weste (hinten von links), sein designierter Nachfolger Axel Keller und Christian Zeymer von der Fuhrberger Zimmerei gratulierten. Foto: A. Wiese

Fuhrberger Zimmerei hat für Lions-Adventskalender Gartengarnitur gestiftet

Wedemark/Fuhrberg (awi). „Diese Kombi aus Tisch und Bänken können wir echt gut gebrauchen“, freuten sich der Bissendorfer Jens Sachsenröder und seine Kinder Anna Lina und Flynn, als sie am letzten Freitag ihren Preis vom letztjährigen Lions-Adventskalender in Empfang nahmen. Zwar ist die Adventszeit schon eine Weile her, aber die Gartensaison fängt ja jetzt erst an. Christian Zeymer, Geschäftsführer der Fuhrberger Zimmerei, hatte lange überlegt, was für einen Preis er den Lions für ihre Charity-Aktiono zur Verfügung stellen sollte und hatte sich schließlich für die Holz-Gartengarnitur entschieden. „Immerhin sind wir ja ein holzverarbeitender Betrieb, da bot sich das an“, so Zeymer. Die Garnitur hat einen Wert von rund 390 Euro.
Für den jährlichen Charity-Adventskalender des Lions Club Wedemark stifteten mehr als 60 Unternehmen aus der Gemeinde Preise. Die von der Fuhrberger Zimmerei gefertigte Gartengarnitur aus Douglasie und Tanne zählte eindeutig zu den Highlights. Insgesamt 11.100 Euro wurden in diesem Jahr mit dem Verkauf des Advents-Los-Kalenders der Lions Wedemark generiert. Seit 2013 setzt die Charity-Aktion ein Zeichen für das Miteinander in der Gemeinde Wedemark. Lokale und regionale Unternehmer stiften Preise für den Adventskalender – der Erlös kommt wiederum gemeinnützigen Einrichtungen sowie hilfsbedürftigen Einzelpersonen zugute. Mehr darüber auf der Webseite der Wedemärker Lions.