Helge Zychlinski Bürgermeisterkandidat

Die Findungskommission der SPD hat entschieden: Einen besseren und geeigneteren Kandidaten für das Bürgermeisteramt als Helge Zychlinski gibt es nicht. Jetzt steht noch das Mitgliedervotum aus. Foto: Maren Kolf

SPD-Vorstand nominierte den SPD-Ratsfraktionschef am Mittwoch einstimmig

Wedemark (r/awi)). Eine Findungskommission unter Leitung von Jürgen Benk hat in den vergangenen Wochen intensiv gearbeitet, um den Mitgliedern der SPD Wedemark einen Personalvorschlag für die Bürgermeisterkandidatur zu unterbreiten.
„Einstimmig hat sich die Findungskommission für Helge Zychlinski ausgesprochen, weil er all das an persönlichen Voraussetzungen mitbringt, was ein guter und erfolgreicher Bürgermeister unserer Gemeinde braucht! Die Wedemark ist seine Heimat, er hat sich seit jeher mit Leidenschaft für unser Gemeinwesen eingesetzt und hat mit seinem bisherigen Wirken gezeigt, dass er die Gemeinde voranbringen kann“, so Jürgen Benk für die Findungskommission in einer Pressemitteilung am späten Donnerstagabend.
Auf einer gemeinsamen Sitzung von SPD-Vorstand und SPD-Ratsfraktion am Mittwochabend wurde die Personalie beraten. Weitere Kandidaturen lagen nicht vor. „Der Vorstand hat Helge Zychlinski ebenfalls einstimmig nominiert und hat seine Kandidatur überaus begrüßt“, erklärte die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Caren Marks. Bei dem Votum des Vorstandes handele es sich um eine Empfehlung für die Mitglieder, die bereits durch einen Mitgliederbrief über diese Personalempfehlung informiert wurden. Damit Presse und Mitglieder zeitgleich über die Entscheidung des SPD-Vorstandes informiert würden, hatte die SPD die Pressemitteilung mit der Bekanntgabe des Vorstandskandidaten bereits im Vorfeld erst für Freitagvormittag angekündigt. Die Mitgliederversammlung der SPD wird den Bürgermeisterkandidaten offiziell und öffentlich am Donnerstag, 21. November, um 20 Uhr im Gasthaus Goltermann wählen.
„Wir freuen uns, der Mitgliederversammlung am 21. November einen erfahrenen Kommunalpolitiker vorschlagen zu können, der auch ein wesentlicher Architekt der Wedemärker Erfolgsbilanz ist und sich seit vielen Jahren für die Menschen in der Gemeinde engagiert“, hob die SPD-Vorsitzende Caren Marks hervor. Viele der in den letzten Jahren angeschobenen Projekte seien untrennbar mit Helge Zychlinski verbunden. Beispiele hierfür seien der Neubau des Schulzentrums, die Gründung der Integrierten Gesamtschule, der Ausbau der Krippen- und Hortangebote und das Sporthallensanierungsprogramm. Zychlinski werde sich bis zur Mitgliederversammlung zu seiner Kandidatur nicht öffentlich äußern, bat der Leiter der Findungskommission, Jürgen Benk, um Verständnis.