Henstorf-Stiftung fördert Plattdeutsch

Die Bissendorfer Grundschüler mit den neuen Büchern und Claudia Schnehage (hinten links). Foto: Henry Klindworth

Grundschüler lernen die Sprache mit dem neuen Schulbuch

Bissendorf. Die 13 Kinder der Grundschule Bissendorf freuen sich über das neue Lehrwerk für die Plattdeutsch AG, das die Henstorf Stiftung angeschafft hat. Mit dem Schulbuch „Paul und Emma“ lernen die Kinder in verschiedenen Kapiteln mit Szenen aus dem Alltag in spielerischer Weise die plattdeutsche Sprache. Seit einem guten Jahr bietet die Grundschule Bissendorf eine Plattdeutsch AG an. Die Kinder nehmen an der AG mit großer Freude teil und sind sehr interessiert an der plattdeutschen Sprache. Es ist erstaunlich, wie schnell die Kinder in die plattdeutsche Sprache gefunden haben. Geleitet wird die AG von Ehrenamtlichen, die die plattdeutsche Sprache gerne erhalten und fördern möchten. Auch die Niedersächsische Landesschulbehörde unterstützt diese Arbeit in Form von Fortbildungen, Beratungen und der Vergabe von Unterrichtsmaterial.