„Hilfe, Oma ist tot“

Wann? 17.11.2011 20:00 Uhr

Wo? Bürgerhaus Bissendorf, Am Markt 1, 30900 Wedemark DEauf Karte anzeigen
Annemarie von Gradowski hält einen humorigen Fachvortrag über Männer und den Berufsausstieg.
Wedemark: Bürgerhaus Bissendorf |

Gibt es für Männer ein Leben nach der Arbeit?

Bissendorf. Hilfe, Oma ist tot, Gott hab´ sie selig – die Kinder sind aus dem Haus und mein Mann geht in Rente! So lautet der Titel einer Veranstaltung, zu der Wedemarks Gleichstellungsbeauftragte Regina Niehoff am 17. November ins Bürgerhaus nach Bissendorf einlädt. Gibt es für Männer ein Leben nach der Arbeit?
Annemarie von Gradowski erzählt von großen Gefühlen wie Liebe und Sehnsucht, Einsamkeit und Trennung, Beziehungsproblemen im Alter, damit die Zuschauer was zu lachen haben, denn lachen ist sehr gesund. Annemarie hat es satt, das Eheleben mit Hein zukünftig zu teilen. Sie hat ihren Rucksack geschnürt, sitzt auf einer Parkbank und heult Rotz und Wasser. Das Handy in der Hand und Hildegard in der Leitung, der sie ihr Leid klagt. Dass ihre Ehe mit dem Berufsaustritt ihres Ehemannes ihre größte Belastung erfährt, hätte sie sich in den kühnsten Träumen nicht vorstellen können. Ihr jahrelanges Haushaltsmanagement wird über Nacht über den Haufen geworfen. Nichts ist mehr, wie es war. Ein Vortrag quasi aus dem vollen Leben. Nach dieser humorvollen Einleitung folgt der eigentliche Fachvortrag zum Thema „Gibt es für Männer ein Leben nach der Arbeit? Jährlich gehen in Deutschland mehr als eine Millionen Männer in den Ruhestand. Viele von ihnen sind darauf nicht wirklich vorbereitet. Männer erleben den Berufsausstieg nicht selten als zweite große Krise in ihrem Leben. Die Beziehung zu ihrer Ehefrau steht vor einer großen Herausforderung. Nicht selten mündet diese Phase in Trennung und Schmerz. Aber jede Krise hat zwei Gesichter, so die Referentin. Sie rät: „Reden statt schweigen!“ Und: „Das Paar, welches die Stürme dieser neuen Lebensphase miteinander durchlebt und positiv gestaltet, erfährt den 7. Himmel in der Partnerschaft.“ Dieser einzigartige Vortrag dient der Prävention in stürmischen Zeiten und ist ein positiver Wegweiser (für Frauen und Männer) in den gemeinsamen UN-Ruhestand. Und den möchte die Gleichstellungsbeauftragte den Wedemärkern nicht vorenthalten. Die Veranstaltung im Bürgerhaus Bissendorf beginnt am Donnerstag, 17. November, um 20 Uhr. Kartenvorbestellungen nur unter Telefon (05130) 581-248 oder unter der Mailadresse Regina.Niehoff@Wedemark.de und an der Abendkasse.