Hit-Radio Anntenne fahndet nach Räubern

Brelingen (awi). Am Montag, 8. August, versucht Hit-Radio Antenne einen Raubüberfall aufzuklären, der am Mittwoch, 13. Juli, in Brelingen ein Paar Todesangst versetzt hat. Die 29 Jahre alte Frau und der 47 Jahre alte Mann erlebten den absoluten Albtraum. Mitten in der Nacht schreckten sie hoch – in ihrem Schlafzimmer standen drei schwarzgekleidete, maskierte Räuber.
Sie bedrohten die beiden, indem sie ihnen einen unbekannten Gegenstand – vielleicht eine Waffe – in den Nacken hielten und fesselten die überraschten Opfer. Dann durchsuchten die beiden Männer und ihre Komplizin das Haus nach Bargeld und verschwanden genauso schnell, wie sie gekommen waren.
Die beiden Opfer hatten Todesangst, befreiten sich aber von ihren Fesseln und konnte um 2.40 Uhr in der Nacht die Polizei informieren. Die Aufklärungsquote bei Straftaten ist in Niedersachsen sehr hoch und liegt über 62 Prozent. Dennoch gibt es Fälle, die nicht gelöst werden können. Dazu benötigt die Polizei tatkräftige Unterstützung aus der Bevölkerung.
Deswegen ist Hit-Radio Antenne Niedersachsen gemeinsam mit der Polizei in Niedersachsen seit letztem Montag Straftätern auf der Spur.
Die niedersächsischen Polizeibehörden stellen gemeinsam mit Hit-Radio Antenne jeden Abend ab 20.10 Uhr einen Kriminalfall aus ihrer Region vor und bitten die Zuhörer um Mithilfe. Um sich vor Straftaten zu schützen, geben die Experten in vielen Fällen auch Präventionstipps. „Gemeinsam mit der Polizei in Niedersachsen wollen wir die drei Räuber ausfindig machen“, so der Sprecher von Hit-Radio Antenne, der die Wedemärker auffordert, am nächsten Montagabend ihr Radio einzuschalten.