Holt euch den grünen Daumen!

Die 13 NAJU-Kids haben sich im Therapiegarten von Corinna Cieslik-Bischof den grünen Daumen geholt. Foto: B. Stache

Wedemärker NAJU-Kids säen und pflanzen eifrig im Therapiegarten

Mellendorf (st). Sie waren mit Spaten, Hacke und Schaufel eifrig bei der Sache: 13 Kinder der NAJU-Gruppe Wedemark, der Naturschutzjugendgruppe des NABU, haben am Freitagnachmittag im Therapiegarten des Vereins Grüne Stunde in Mellendorf mit einer Gruppe Unkraut gejätet und Gemüsebeete für die Aussaat vorbereitet - für Erbsen, Mangold und Spinat. Eine andere Gruppe war mit dem Anlegen und dem Säen einer bunten Sommerblumenwiese vollauf beschäftigt. Die dritte Gruppe hatte ein großes Erdloch ausgehoben und pflanzte darin eine Trauerweide. „Auf unserem Grundstück ist beim letzten Sturm ein schöner, alter Birnbaum umgefallen. Als Ersatz haben die Kinder heute eine schnellwachsende Trauerweide gepflanzt“, erklärte Corinna Cieslik-Bischof, die mit den beiden NAJU-Betreuern Eva Krohm und Heide Winterfeldt den Kindern mit Rat und Tat zur Seite stand. Cieslik-Bischof ist die Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins Grüne Stunde und Organisatorin des Therapiegartens. „Wir arbeiten meistens mit pflegebedürftigen Menschen in unserem Therapiegarten, aber auch gerne mit Schülergruppen, wie heute mit der NAJU-Gruppe“, so die Vereinsvorsitzende. Für die NAJU-Kids hieß das Programm „Ab in den Garten, holt euch den grünen Daumen“ – sie ließen sich nicht lange bitten!