Holztiere für den Kindergarten

Die Kinder des Kindergartens St. Martini Brelingen präsentieren gemeinsam mit ihren Erzieherinnen die Holztiere, die ihnen Hans Bohn von der Firma Kreft gerade überreicht hat. Foto: A. Wiese

Firma Kreft sponsert Deko für Neugestaltung des Eingangs

Brelingen (awi). „Schön, dass wir drüber geredet haben." Dieser schon zum Running Gag avancierte Satz hat jetzt auch für den Kindergarten Brelingen wieder an Bedeutung gewonnnen. Weil nämlich Hans Bohn, Werkstattleiter bei der Firma Kreft Innenausbau-Team GmbH, seiner Schwägerin Petra Bohn, Erzieherin im evangelischen Kindergarten St. Martini Brelingen, so nebenbei erzählte, dass Kreft die Souveniersshop für den Zoo Hannover und den Serengeti-Park Hannover umgebaut und mit Holztieren völli neu gestaltet hat, und die sehnsüchtig sagte, das wäre ja auch was als neue Deko für den Brelinger Kindergarten, hielten am Mittwoch sieben große Holztiere und ein Baum Einzug in der St.Martini-Kita. „Das ist so super", freuten sich Leiterin Beate Przybilla und Petra Bohn: „Jetzt werden wir unserern Eingangsbereich ganz neu gestalten." Zunächst wollen die Erzieherinnen den Flur neu streichen. Die Farbe dazu hat Malermeister Michael Wolthusen aus Brelingen spendiert, die Gemeinde Wedemark hat die Genehmigung zu der Verschönerungsaktion ini Eigenleistung erteilt. Dann werden Antilope, Bär, Eisbär, Papagei und Co. im Flur installiert. Ob die Holztiere bunt oder nur weiß oder nur teilweise angemalt werden, darüber ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Aber dass der Eisbär noch ein Baby an die Seite bekommt, wie es ja auch im richtigen Zoo Hannover zurzeit der Fall ist, das hat Hans Bohn bei der Übergabe der Holztiere am Mittwoch bereits versprochen. Werkstattleiter Bohn berichtete, dass die Firma Kreft, an der die Mitarbeiter seit einer Umstrukturierung vor einigen Jahren 49 Prozent halten, sofort bereit gewesen sei, die Zootiere für den Kindergarten aus Sperrholz anzufertigen. Die Schablonen seien ja bereits vorhanden gewesen. Ein Lehrling sei mit der Aufgabe betraut worden, verriet Hans Bohn, der sich über die Begeisterung der Kinder über die Tiere am Mittwoch freute. Zurzeit sind ja nur die Kinder in den vier Notgruppen vor Ort, in denen jeweils maximal fünf Kinder betreut werden dürfen, aber wenn der Regelbetrieb irgendwann wieder anläuft, werden die Kinder der Brelinger KiTa Augen machen, wie sich der Eingangsbereich ihres Kindergartens verändert hat. Und die Firma Kreft, für die Hans Bohn trotz Corona-Krise von einer guten Auftragslage spricht, weil der Ruf des Innenausbau- und Ladenbauspezialisten ihm vorauseile, freute sich, innerhalb der Gemeinde Wedemark ein gutes Werk tun zu können.