IGS Wedemark entlässt erstmals Realschüler

Schulleiterin Heike Schlimme-Graab (vorne sitzend) beim Gruppenfoto mit Schülern und Lehrern nach einer gelungenen Abschlussfeier für die Realschüler der IGS Wedemark. Foto: B. Stache
 
Emely Alms singt zu Beginn der Abschlussfeier, begleitet von Viola Charlotte Braeske am Flügel. Foto: B. Stache
 
Das Forum ist bei der IGS-Abschlussfeier Jahrgang 9/10 bis auf den letzten Platz besetzt. Foto: B. Stache

Feierliche, fröhliche Übergabe der 144 Zeugnisse im Forum Campus W

Mellendorf (st). Die Abschlussfeier Jahrgang 9/10 an der IGS Wedemark am Donnerstagnachmittag im Forum Campus W fand in einem feierlichen Rahmen statt. Es herrschte von Beginn an eine fröhliche, aufgelockerte Stimmung, zu der die beiden Schülerinnen Emely Alms als Sängerin und Viola Charlotte Braeske am Flügel mit einer musikalischen Begrüßung starteten. IGS-Schulleiterin Heike Schlimme-Graab hieß anschließend alle Eltern, Jörg Clausing, Fachbereichsleiter Bildung, Familie und Sport, sowie die 1. stellvertretende Bürgermeisterin, Rebecca Schamber, den Schulvorstand, die „Frühstücksmütter“, den Förderverein, Schulelternrat und alle aktiven und ehemaligen Lehrerkollegen herzlich willkommen. Als Moderatoren führten die Schüler Christin Repnak und Jonas Thom durch das Programm. Grußworte sprachen Schamber sowie Christian Petereit vom Schulelternrat. „Ihr seid und bleibt die ersten Schüler an der IGS Wedemark. Ihr habt hier angefangen und darauf könnt ihr stolz sein“, formulierte Petereit und überreichte als Dank an alle Lehrer Schulleiterin Heike Schlimme-Graab einen Blumenstrauß. Es folgten humorvolle Darbietungen der jeweiligen IGS-Stammgruppen. Die 10.1 eröffnete den Reigen mit einer Präsentation von Fotos aller Klassenkameraden – einst als Baby oder Kleinkind und heute als IGS-Absolvent. Dazu gab es den Andreas Bourani-Song „Ein Hoch auf uns“. Die 10.2 überraschte alle mit einem besonderen Gag: Die Schüler haben ihre Abschlussfeier verschlafen, beklagte der Moderator. „Kein Problem im Handyzeitalter“, hätte der Titel des eingespielten, witzigen Films lauten können, in dem die „verschlafenen Schüler“ per Klingelton an ihre Abschlussfeier erinnert wurden. Schülervertreter Jonas Thom ließ die Schulzeit an der IGS noch einmal Revue passieren, während der sich viele Freundschaften entwickelt hätten. Er berichtete von einer Klassenfahrt, die zur Förderung der Klassengemeinschaft beigetragen habe. In Erinnerung rief er die Berufspraktika und die vielen Besuche in verschiedenen Einrichtungen, unter anderem einer Synagoge. Die „Europaklasse“ 10.3 präsentierte sich mit einer Fotofolge ihrer Schulausflüge. „Sechs Jahre IGS mit der 10.4“ lautete der Titel des Gedichts, das die Schüler dieser Klasse in Erinnerung an ihre Schulzeit gemeinsam vortrugen. „Wir haben den Abschluss, nun geht es hoch her!“, hieß es am Ende. Die Schüler der 10.5 sangen den Song „Geile Zeit“ von Juli, den sie ihren Lehrern Andrea Deuter und Markus Frank widmeten. Als humorvolles Schulleitungsteam traten Schlimme-Graab und Carmen Mucha (Didaktische Leitung und Jahrgangsleiterin) auf, die mit statistischen Zahlen und Daten das Publikum begeisterten. Sechs Jahre Schulzeit bedeuten etwa 1141 Mal geweckt werden, zirka 16000 Kilometer Schulweg, sich 28000 Mal im Unterricht melden und 426 Klassenarbeiten schreiben, brachte es das Duo auf den Punkt. Die Gäste kamen der Bitte der Schulleiterin um einen donnernden Applaus für die Lehrkräfte gerne nach. An die Schulabsolventen gewandt, erklärte Schlimme-Graab: „Seid stolz, Schüler der IGS zu sein und setzt euch weiter für diese Schule ein.“ Zum Abschluss sang der Lehrerchor die Schulhymne „Belcanto“ – die Gäste im bis auf den letzten Platz gefüllten Forum erhoben sich dazu von ihren Plätzen und applaudierten begeistert im Takt mit. Es folgte die Zeugnisausgabe, bei der drei Schüler als Jahrgangsbeste besonders herausgestellt wurden: Johannes Gosewisch mit dem erweiterten Sekundarabschluss I und einem Notendurchschnitt von 1,1 sowie Lena Raute mit Realschulabschluss und 2,6 Notenschnitt und Pierre Pascal von Olearius mit Hauptschulabschluss und einem Notendurchschnitt von 2,9. „Ich bleibe an der IGS, um das Abitur zu machen“, erklärte Johannes Gosewisch. „Konkrete Berufsvorstellungen habe ich noch nicht“, gestand der 16-Jährige aus Resse. Pierre Pascal von Olearius (17), ebenfalls aus Resse, hat sein Berufsziel deutlich vor Augen. „Ich gehe jetzt zur BBS 7, Anna-Siemens-Schule, nach Hannover, um Erzieher zu werden. Das ist mein großer Wunsch.“ Für Jahrgangsleiterin Carmen Mucha hat sich dieser Weg für ihren Schüler schon frühzeitig abgezeichnet. „Pierre hat schon beim Sozialen Lernen im Kinderpflegeheim Mellendorf gezeigt, dass er keinerlei Berührungsängste hat und ganz wunderbar mit schwerstbehinderten Kindern umgehen kann“, so die Pädagogin Mucha. „Pierre ist ein großer Jumpstyler und dreht eigene Videos, die er auf YouTube einstellt“, fügte sie an. Von den insgesamt 144 Schülern des Jahrgangs 9/10 haben 112 den erweiterten Sekundarabschluss I geschafft, 22 den Sekundarabschluss I (Realschule) sowie sechs den Hauptschulabschluss. 88 Schüler wechseln in die IGS-eigene Oberstufe und fünf wiederholen die 10. Klasse, um einen höherwertigen Abschluss zu erlangen. 54 Schüler verlassen endgültig die IGS und gehen zur BBS (Berufsbildende Schule) oder direkt in eine Ausbildung.
Dies sind die Absolventen 2015: Jahrgang 9: Justin Fahl und Michel Lüchau. Klasse 10.1:
Fiona Jane Bennett, Rouven Bertram, Philipp Bode, Lea Bredemeier, Melis Ciplak, Paulina Daebler, Luisa Drinkuth, Tanja Fischer, Jeremy Funke, Lisa Sophie Henning, Pauline Kröger, Vanessa Kubsch, Celina Kummer, Richard Lange, Antonia Mai, Alicia Möhlenbrink, Pascal Müller, Andra Niedergesäß, Kevin Petereit, Rebecca Saakel, Laura Schmidt, Jean-Pascale Schramke, Philipp Schumann, Simon Uhde, Nico Wolf, Janine Wunner, Nele Ziörjen. Klasse 10.2: Emely Alms, Pauline Becker, Vanessa Behnsen, Max Bögelsack, Viola Charlotte Braeske, Lukas Dorsch, Chayenne Engelhardt, Hauke Gericke, Lara Gerns, Lasse Haedge, Lennart Kakuschke, Niklas Klinger, Niclas König, Philip Korneffel, Niklas Kummer, Jonas Meyer, Bruno Puschmann, Tim Reinecke, Julia Reineking, Alissa Riesenkamp, Felix Saenger, Lennart Schersich, Niklas Schmidt, Josephine Schröder, Leon Schwanke, Nina Seggelke, Marco Sommer, Nele Szielasko, Yannick Windwehr. Klasse 10.3: Jonas Busch, Steffen Düsing, Génise Fahl, Selina Falk, Arved Finkendey, Johannes Gosewisch, Alina Griehl, Fabian Grupe, Albulena Halili, Laura Hemmen, Marcel Kelbert, Timo Kolp, Leon Robin Langhans, Lucas Lemke, Paul Lieke, Elisabeth Müller, Lena Raute, Felix Rickerts, Charlotte Schenk, Hannah Schiemann, Louisa Schweitzer, Karin Sidik, Sophia Sommer, Katja Stelzer, Lena Supplieth, Jonas Thom, Ema Louise Weiner. Klasse 10.4: Sophia Antypa, Ann-Kathrin Bade, Charlotte Bickel, Niklas Brunahl, Laura Czaja, Lasse Dierich, Benjamin Ehlermann, Hanna Frericks, Nele Marie Funk, Julia Hartwig, Emma Lee Jacob, Philipp Kanowski, Linda Kehne, Luca Knigge, Melina Korneffel, Jana Henrike Kütemeier, Hanna Lindenmann, Lena Matusche, Jessica Müller, Neele Neumann, Felix Oelmann, Vanessa Philipp, Anne Mareike Remmers, Allison Derya Seidel, Martin Teske, Ioannis Triantafyllou, Jaap Unrasch, Pierre-Pascal von Olearius, Max Wendel. Klasse 10.5: Fabian Bachmann, Henrike Backhaus, Daria Berndt, Annalena Dietrich, Emilia-Cheyenne Fortunato, Pascal Fuß, Max Gerns, Nick Heideklang, Pia Horst, Patrick Kaiser, Lena Költsch, Leon Kröger, Merle Lemke, Florian Linne, Lara Sophie Lippoldt, Leon Porscha, Christin Repnak, Jan Riemenschneider, Lara Salmon, Mika Jannes Schöler, Oliver Schöne, Justus Schuckert, Anniken Schünemann, Daria Stolper, Kira Strauch, Michael Wilde, Julia Witt.