Imago hat Ausstellung eröffnet

Agata Malek.

Endlich können die Werke von Agata Malek betrachtet werden.

Bissendorf. In Zeichnungen von Agata Malek gibt es zauberhafte Situationen und Haltungen, in die wir die Protagonistinnen und Protagonisten verstrickt finden. Die Beine weggeworfen bis verknotet oder einfach nur stocksteif in den Boden gerammt – das ist schon komisch! Auch die Frisuren – die wallenden Locken, die dünnsträhnigen Mähnen oder die
ausgegangenen – jetzt als Glatze daherkommend – erzählen Bände von denjenigen, die da in vollkommen ernsthafter Normalität unsere Gesellschaft repräsentieren. „Mazurka“ ist ein aus Polen stammender Tanz in mäßig langsamem bis sehr raschem Dreitakt. Dieser symbolisiert für die gebürtige Polin Agata Malek die Sehnsucht nach ihrer Heimat.
Eigentlich sollte die Ausstellung "Mazurka" mit Zeichnungen der Künstlerin Agata Malek am 22. März eröffnet werden. Doch es kamen die Corona-Beschränkungen. So ist auch jetzt eine "normale" Ausstellungseröffnung nicht möglich. Seit Donnerstag ist der Kunstverein geöffnet, allerdings mit veränderten Öffnungszeiten: donnerstags von 15 bis 18 Uhr, samstags von 11 bis 13 Uhr und sonntags von 15 bis 17 Uhr. Ab Juni führt die Künstlerin sonntags durch ihre Ausstellung.Das imago-Team freut sich auf die Besucher und bittet, einen eigenen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen. Der Einlass ist auf fünf gleichzeitige Besucher beschränkt.
Bereits jetzt gibt es die Möglichkeit einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung im Kunstverein zu machen unter https://www.dropbox.com/sh/4l41wtfs14efze1/AABgcoK....