In Hellendorf las auch der Ortsbürgermeister

Ortsbürgermeister Hartmut Pflüger las den Hellendorfer Grundschülern vor und zeigte ihnen die Illustrationen des Buches. Foto: A. Wiese

Mehr als 11.000 Vorleseaktionen bundesweit beim Vorlesetag

Hellendorf (awi). Mehr als 11.000 Vorleserinnen und Vorleser haben sich in diesem Jahr an den Aktionen rund um den Bundesweiten Vorlesetag beteiligt – mehr als jemals zuvor. Mit dabei waren auch viele Prominente aus Politik, Kultur, Medien und Sport wie etwa Bundesbildungsministerin Annette Schavan, Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler, Ministerpräsident Erwin Sellering, Grünen-Parteichef Cem Özdemir, der Vorsitzende der Linksfraktion Gregor Gysi, die Journalisten und Moderatoren Marietta Slomka und Tom Buhrow sowie Eckart von Hirschhausen, Uli Hoeneß und Gloria von Thurn und Taxis. Der Bundesweite Vorlesetag soll Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken. Denn Vorlesen ist eine Voraussetzung für Bildungsfähigkeit, gerade für Kinder aus bildungsfernen Schichten, wie eine Studie der Initiatoren des Bundesweiten Vorlesetags jüngst belegt hat. Auch über den Aktionstag hinaus engagieren sich rund 9.000 Menschen als ehrenamtliche Vorlesepaten der Stiftung Lesen in Kindertagesstätten, Schulen, Seniorenheimen und wo immer sie auf offene Ohren stoßen. Auch in der Wedemark gab es Aktionen zum bundesweiten Vorlesetag. In der Grundschule Hellendorf beispielsweise, war zwar nicht die ganz große Prominenz wie soeben in der bundesweiten Aufzählung genannt, aber die Hellendorfer Grundschüler fanden es prima, dass ihnen die ehemalige Lehrerin Ute Goedecke und Ortsbürgermeister Hartmut Pflüger vorlasen. Pflüger hatte sich für den Autor Ingo Siegner entschieden, der gerade kurz zuvor für eine Lesung in der Schule gewesen war. Pflüger nimmt bereits seit mehreren Jahren an der Aktion teil. Und auch im benachbarten Kindergarten Spatzennest wurde am bundesweiten Vorlesetag vorgelesen.