Infoabend gut besucht

Contra Industriehuhn zählt 160 Zuhörer

Bissendorf. 160 Personen folgten nach Mitteilung des Veranstalters am Montagabend gespannt einem Vortrag über Tierhaltung und Antibiotika, den die erste Vorsitzende des Vereins Contra Industriehuhn Wedemark, Claudia Preuß-Ueberschär, hielt. Die Tierärztin führte aus, warum die Gabe von Antibiotika in der Hähnchen- und Putenhaltung zu Resistenzbildungen führt und wie sich diese Resistenzen auch auf den Menschen übertragen und die Gesundheit gefährden können. Auch auf den Tierschutz ging sie ein und machte deutlich, dass aus der Sicht von Tierschützern täglich gegen das Tierschutzgesetz verstoßen werde. Die zweite Vorsitzendedes Vereins, Christiane Hussels, informierte über den Stand der juristischen Auseinandersetzung zur Genehmigung eines Hähnchenstalls in der Wedemark durch die Region Hannover. Anschließend hatten die Besucher die Gelegenheit, Fragen und eigene Diskussionsbeiträge einzubringen.