Infos für Gründungsinteressierte

hannoverimpuls lädt am 13. September ein

Wedemark. Wer mit dem Gedanken spielt, sich selbstständig zu machen und seine Geschäftsidee vor Augen hat, ist herzlich eingeladen zum Gründungsabend, der Infoveranstaltung für Gründungsinteressierte am Dienstag, 13. September, von 17.30 bis 20 Uhr im Bürgerhaus Bissendorf. Hier lernen Interessierte die Möglichkeiten der Gründungswerkstatt Hannover kennen, erhalten Informationen über die Erstellung eines Geschäftskonzepts, Fördermöglichkeiten und vieles mehr. Weitere Infos und zur Anmeldung unter www.gruendungswerkstatt-hannover.de/gruendungsabend oder direkt beim Wirtschaftsförderer Carsten Niemann unter Carsten.Niemann@wedemark.de. Der Gründungsabend am 13. September in der Wedemark steht in einer Reihe von Veranstaltungen, die gemeinsam in Kooperation mit Langenhagen, Burgwedel, Isernhagen und der Wedemark erfolgen. Als praxisnahe Referenten stehen neben Thomas Löhr, Unternehmer und Projektleiter der Gründungswerkstatt sowie weitere Fachleute der Hannoverschen Volksbank eG und der Stadtsparkasse zur Verfügung. Partner sind die Stadt Langenhagen, die Stadt Burgwedel, die Gemeinde Isernhagen, die Gemeinde Wedemark und die Agentur für Arbeit Burgwedel sowie die Hannoversche Volksbank und die hannoverimpuls GmbH.
Wieso sollten Gründer an diesem oder weiteren Gründungsveranstaltungen teilnehmen? Nur rund die Hälfte aller Gründungswilligen nutzen eine Form von Beratung. Selbst oftmals kostenlose öffentliche Beratungsangebote ob von Banken, Steuerberatern und gewerblichen Beratungsagenturen werden nur von jedem dritten Gründer genutzt. Die häufigsten Beratungsquellen sind private Kontakte, gefolgt von Banken, Steuerberatern und gewerblichen Beratungsagenturen. Doch wer sich beraten lässt, ist erfolgreicher insbesondere diejenigen, die sich von hannoverimpuls beraten lassen haben. Von den 355 der zwischen 2005 und 2008 neugegründeten und von hannoverimpuls betreuten Unternehmen sind lediglich 6,76 Prozent wieder vom Markt verschwunden.