Ingo ist ein freundlicher Vorstehhund

Ingo ist zwar schon acht Jahre alt und frisch operiert, aber sehr lauffreudig. Der ITV sucht ein Zuhause für den hübschen Jagdhund. Foto: ITV Grenzenlos

Der Rüde hat sein Leben im rumänischen Tierheim verbracht

Schwarmstedt. Ingo war erst einen Monat alt, als er neben einer Schule in Rumänien im Dezember 2011 von Kindern entdeckt wurde. Die Schulkinder spielten mit ihm. Als die Ferien angefingen, kam er im Dezember 2011 im Alter von drei Monaten ins Tierheim Marghita/ Rumänien. Dort waren die Zäune nicht dicht, und als Ingo älter wurde, ging er gern in den Feldern spazieren. Eines Tages hatte er einen Unfall. Nun humpelte er. Der ITV Grenzenlos entdeckte ihn und wollte ihm helfen. Am 3. August kam er nach Deutschland und wurde am 20. August operiert. Er hatte eine Verletzung am Hüftgelenk des linken Hinterbeins. Jetzt erholt er sich und läuft wieder ordentlich. Seitdem er in Deutschland ist, entwickelt er von Tag zu Tag mehr Lebensfreude. Er kannte ja vorher nichts als das Tierheim in Rumänien. Eine leichte Herzschwäche wird mit Medikamenten behandelt. Und so kann er auch problemlos die Hitze ertragen. Ingo ist nicht nur ein 60 Zentimeter großer, sehr hübscher Jagdhund – wahrscheinlich ein "Böhmisch Raubart, ein rauhaariger Vorstehhund –, sondern auch freundlich, sanft und sehr verträglich. Er läuft gern, ist stubenrein und genießt zur Zeit einen großen Auslauf im „Gasthaus für Tiere“ in Essel. Er ist selbstsicher und kommt mit allen Hunden gut aus. Nur bei Gewitter hat er Angst. Ingo braucht einen Platz auf dem Land, er kann nicht in der Stadt leben, sondern braucht Bewegungsfreiheit und einen Garten, wo er sich oft und gern allein und ruhig aufhält. Er bellt kaum. Ingo wäre nach einer Eingewöhnungszeit ein sehr angenehmer und anhänglicher Begleithund. Er liebt die Natur und das Wasser. Er sollte konsequent, aber ohne Härte erzogen werden. Er passt sich sehr schnell an die Gewohnheiten in einem Haus an und ist deshalb sehr pflegeleicht.
Ingo ist 2011 geboren, geimpft, gechipt und kastriert. Vor seiner Ausreise bekam er einen Bluttest mit negativem Ergebnis. Wenn jemand sich für ihn interessiert, wird um Anruf unter Telefon  (0 50 71) 41 26 oder (0162) 9 80 94 98 gebeten.