Jazz-Workshop sucht 40 Bewerber

Peter Junker (v. l.), Wolf-Rüdiger Maurer, Angela von Mirbach, Dieter Stein und Harald Platte freuen sich auf die Konzertreihe WinterJazz Brelingen 2013. Foto: B. Stache
 
Dieter Stein (v. l.), Peter Junker, Angela von Mirbach, Wolf-Rüdiger Maurer und Harald Platte erwarten viele Bewerbungen zum "Jazz fezzt-Workshop". Foto: B. Stache

WinterJazz Brelingen bietet in 2013 wieder großes Programm

Brelingen (st). Schon die Ankündigung der jährlich stattfindenden Konzertreihe WinterJazz Brelingen verspricht für das Jahr 2013 ein großes, außergewöhnliches Musikprogramm. Der Kulturverein Brelinger Mitte und der Orgelbauverein St. Martini Brelingen e.V. konnten als Veranstalter für fünf Konzerte international renommierte Künstler und Musiker aus der heimischen Szene gewinnen. Am 12. Januar wird das Sebastian Gille Quartett den Jazz Konzertreigen um 20.30 Uhr in der Brelinger Mitte eröffnen. Mit einem Doppelkonzert mit Freedom Legacy und De/feat.Jonas Schoen! geht es dort am 26. Januar um 20 Uhr weiter. In der Brelinger St. Martinikirche spielen am 9. Februar um 20 Uhr Daniel Stickan (Orgel), Uwe Steinmetz (Saxophon) und Efrat Alony (Vocals) auf. Für ein weiteres musikalisches Ereignis am 17. Februar um 18 Uhr in der St. Martinikirche ist der Name Programm: Jazz fezzt – ein Workshop-Konzert. Fünf Jazzmusiker unter der Leitung von Lars Stoermer werden gemeinsam mit 40 Workshopteilnehmern Stücke präsentieren, die sie zuvor drei Tage lang einstudiert haben. Dieses Projekt unter Federführung der Gemeinde Wedemark findet in Kooperation mit der Musikschule Wedemark, dem Orgelbauverein St. Martini, dem Kulturverein Brelinger Mitte sowie dem Gymnasium Wedemark statt. Die fünf Workshops üben am Freitag, 15. Februar 2013, von 16 bis 20 Uhr, am Samstag, 16. Februar, von 10 bis 18 Uhr sowie am Sonntag, 17. Februar, von 10 bis 13 Uhr jeweils in den Musikräumen des Gymnasiums Mellendorf. Die Leitung der Gruppen übernehmen Hanna Jursch (Gesang), Eike Wulfmeier (Klavier), Michael Gudenkauf (Bass/Gitarre), Timo Warnecke (Schlagzeug) sowie Lars Stoermer (Saxophon, Klarinette, Flöte). Für die Teilnahme an den Workshops können sich 40 Jazz interessierte Amateurmusiker ab 14 Jahren noch bis zum 15. Januar 2013 bewerben, wobei zwei Jahre Instrumentalunterricht vorausgesetzt werden. Nach dem Motto „Alles ist erlaubt“ weist Dieter Stein von der Musikschule darauf hin, dass sich jedes Instrument bewerben kann: „Nicht nur die gängigen Jazzinstrumente. Wir nehmen alle Bewerbungen an und schauen dann, wie wir etwas Interessantes daraus bauen.“ Die Workshops werden von der Kulturregion Hannover gefördert und eine Teilnahmegebühr wird zusätzlich erhoben, um die Kosten zu decken, erklärt Angela von Mirbach, Kulturbeauftragte der Wedemark. Erwachsene bezahlen 75 Euro, Schüler 40 Euro und Schüler der Musikschule 30 Euro. In dem Preis sind Getränke und eine Suppe, die vor dem Konzert am 17. Februar angeboten wird, enthalten. Bewerbungen zum „Jazz fezzt-Workshop“ sind an Angela von Mirbach zu richten, Telefon (0 51 30) 58 12 74 oder per E-Mail: angela.von.mirbach@wedemark.de. Die Konzertreihe WinterJazz Brelingen 2013 findet ihren Abschluss am Samstag, 2. März, um 20 Uhr in St. Martini mit der New Castle Big Band mit Anja Ritterbusch. Die Besucher dürfen sich schon jetzt auf satten Bläsersound sowie Stücke von Duke Ellington, Benny Goodman und anderen Jazzgrößen freuen. Karten gibt es im Vorverkauf ab dem 1. Advent, die Einzelkonzertkarten kosten 12 Euro, ermäßigt 8 Euro, die „Dauerkarte“ für alle fünf Konzerte wird zum Preis von 42 Euro, ermäßigt 30 Euro, angeboten. Vorverkaufsstellen sind im Haus Brelinger Mitte, Telefon (0 51 30) 6 09 03 00 (Büro freitags von 9 bis 13 Uhr), in Bissendorf „Bücher am Markt“, Telefon (0 51 30) 97 47 75 und in Mellendorf Buchhandlung von Hirschheydt, Telefon (0 51 30) 54 66.