„Jim Knopf und die Wilde 13“

Der Besuch des Familienstücks auf der Waldbühne Otternhagen lohnt sich auf alle Fälle. Foto: Verein Waldbühne

Waldbühne in Otternhagen präsentiert ab heute ihr neues Familienstück

Otternhagen (awi). Wer kennt sie nicht die Geschichten von Jim Knopf und der „Wilden 13“. In diesem Jahr liegt Lummerland auf der Waldbühne Otternhagen (bei Neustadt), auch den Magnetberg findet man dort. Das Schiff der Seeräuberbande „Die wilde 13“ legt dort ab heute an. Wieder gehen Jim Knopf und Lukas mit ihren Lokomotiven Emma und Molly auf große Fahrt. Herr Tur Tur, der Scheinriese, soll nach Lummerland verfrachtet werden! Aber bevor das soweit ist, müssen sie noch viele Abenteuer bestehen, vor allem den Kampf mit der Seeräuberbande. Ob das gut ausgeht?
Für die Nachmittagsvorstellungen gibt es noch freie Plätze. Die Vormittagsvorstellungen sind ausverkauft. Aufführungstermine von „Jim Knopf und die Wilde Dreizehn“: Sonnabend, 18. Juni, um 18 Uhr (Premiere), Sonntag, 19. Juni, um 16 Uhr, Sonnabend, 25. Juni, um 18 Uhr, Sonntag, 26. Juni, um 16 Uhr, Sonntag, 3. Juli, um 16 Uhr, Sonnabend, 9. Juli, um 18 Uhr, Sonntag, 10. Juli, um 16 Uhr, Dienstag, 12. Juli, um 16 Uhr (Ferienpassaktion). Vorverkauf und Informationen unter www.waldbuehne-otternhagen.de. Ausführliche Inhaltsangabe: Wieder gehen Jim Knopf und Lukas mit ihren Lokomotiven Emma und Molly auf große Fahrt. Lummerland braucht einen Leuchtturm, aber einen ganz schmalen, weil die Insel doch so klein ist! Herr Tur Tur, ihr alter Freund, der Scheinriese, soll geholt werden, damit er den Leuchtturm spielen kann. Aber glaubt jemand, dass das so einfach geht? – Sicherlich, Emma und Molly schaffen es ganz gut, über das Meer zu segeln, aber was kann nicht alles auf so einer Seereise passieren! Jim und Lukas begegnen Sursulapitschi, der Meerjungfrau, und ihrem Vater, dem König Lormoral, für den sie den großen Magneten, der das Meer leuchten lässt, reparieren sollen. Und als sie schließlich die Wüste durchquert haben, treffen sie einen völlig verängstigten Herrn Tur Tur, der sich tatsächlich vor einem lächerlichen Halbdrachen fürchtet – vor ihrem alten Freund Nepomuk! Und dann das große Unglück: Die furchtbare Seeräuberbande, die „Wilde 13“, erobert Molly! Natürlich nehmen Jim und Lukas die Verfolgung auf. Hinten, im Tender versteckt, reist sogar Jims kleine Freundin Li Si mit, um endlich einmal bei einem großen Abenteuer dabei zu sein. Als es dann aber zum Kampf mit der „Wilden 13“ kommt, muss sie einsehen, dass man als Mädchen doch lieber auf das eine oder andere Abenteuer verzichten sollte. Jim ist es, der alle drei schließlich aus der Gefangenschaft befreit und endlich auch das Geheimnis seiner Herkunft lichtet. Aber wie er das schafft und was dabei herauskommt, das sollte man sich doch lieber auf der Bühne ansehen. Auf jeden Fall – die ganze Mannschaft aus den Jim-Knopf-Geschichten ist wieder dabei: König Alfons der Dreiviertelvorzwölfte, Frau Waas, Herr Ärmel, Ping Pong, der Briefträger und nicht zu vergessen – Frau Mahlzahn, die sich in einen ganz lieben, goldenen Drachen verwandelt hat.