Jubiläum mit viel Programm gefeiert

Gemeindebrandmeister Michael Hahn (l.) und die deutschen Feuerwehrleute begrüßen bei einem Getränk ihre französischen Gäste. Foto: S. Birkner

25 Jahre Partnerschaft der Feuerwehren Wedemark und Roye

Mellendorf (sb). Bereits seit 25 Jahren besteht eine Partnerschaft zwischen der Freiwilligen Feuerwehr Wedemark und den „Sapeurs Pompiers“ aus der französischen Stadt Roye. Über das verlängerte Himmelfahrtswochenende empfingen die verschiedenen Wedemärker Ortswehren insgesamt rund 30 französische Besucher, um gemeinsam mit ihnen das internationale Jubiläum zu feiern (das ECHO berichtete). „Das Tolle an der französischen Delegation aus Roye ist, dass sowohl die Jugendfeuerwehr und Aktive als auch bereits pensionierte Feuerwehrleute vertreten sind“, freute sich Gemeindebrandmeister Michael Hahn. Der Austausch, der übrigens im Rahmen der kommunalen Partnerschaft zwischen der Gemeinde Wedemark und der Stadt Roye entstand, findet fast jedes Jahr statt. Wie immer schiefen die Erwachsenen unter den Franzosen dabei in Wedemärker Gastfamilien, die den Austausch mit ihrem freiwilligen Einsatz und ihrer Gastfreundlichkeit erst ermöglichen. „Die Jugendlichen übernachten immer im Jugendgästehaus in Gailhof“, erzählte Andreas Morcinek von der Jugendfeuerwehr Bissendorf. Das Programm für die rund 20 Erwachsenen war in diesem Jahr besonders vielfältig. Obwohl nach der Anreise am Donnerstagnachmittag und vor der Abreise am Sonntagmorgen nur zwei volle Tage zur Verfügung standen, bekamen die französischen Gäste eine Menge zu sehen, unter anderem den Milchhof Hemme, den Fernsehturm, eine Feuerwehrübung, die Stadt Hannover und die Herrenhäuser Gärten. Die Jugendfeuerwehr hatte über das Wochenende ihr eigenes Programm: Die knapp 15 Jugendlichen verbrachten ihren ersten ganzen Tag in Deutschland am Steinhuder Meer, während sie sich am Sonnabend bei fast tropischen Temperaturen im Hodenhagener Serengetipark vergnügten. Am Ende der Begegnung waren sich Gastgeber wie Gäste einig, dass die Partnerschaft zwischen den Feuerwehren aus Wedemark und Roye eine tolle Sache ist, die auf jeden Fall mit genauso viel Engagement wie in den vergangenen 25 Jahren fortgesetzt wird.