Jugendfeuerwehr unterstützt Therapiegarten

Mitglieder der Feuerwehr bei der Arbeit im Therapiegarten Grüne Stunde.
Mellendorf. Lange hat die Kinder- und Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Bissendorf/Scherenbostel warten müssen, bis sie sich wieder zu ihren Diensten treffen durfte. Im Oktober war es endlich soweit, ein Hygienekonzept war ausgearbeitet. Die Kinder und Jugendlichen wurden in zwei feste Gruppen eingeteilt und können nun alle zwei Wochen ihren Dienst aufnehmen. Und ein Termin war, wie seit einigen Jahren üblich, ein Einsatz im Therapiegarten Grüne Stunde in Mellendorf. Das Team der Grünen Stunde hatte die Obst- und Gemüseernte extra hinausgeschoben, um diese mit den Kindern zusammen zu erledigen. Im Garten wurde der Acker im Frühjahr mit Gemüsen wie Kartoffeln, Sellerie, Zwiebeln und Pastiniaken bepflanzt. In die Hochbeete wurden Tomaten, Gurken, Erdbeeren und Salate gesetzt. Diese Pflanzen dienen der Erinnerungsarbeit für Menschen mit Demenz. Deswegen wartete einiges an Arbeit auf die jungen Feuerwehrleute. Am beliebtesten ist dabei die Kartoffelernte, bei der mit Grabegabel die Knollenfrüchte aus der Erde gehoben werden. Die Ausbeute konnte sich am Ende des Tages sehen lassen. Der Erntetisch war voll mit Äpfeln, Kürbissen und Tomaten. Zum Abschluss gab es warmen Tee und Kuchen und ein großes Dankeschön an die fleißigen Helfer. Einiges Gemüse konnten die Jugendlichen mit nach Hause nehmen. Über das Jahr gibt es immer wieder spannende Arbeiten im Therapiegarten, die auch zur Umweltbildung von Kindern und Jugendlichen dienen. Wer Interesse hat im nächsten Jahr mit Kindern oder Jugendlichen im Garten tätig zu werden kann sich bei Corinna Bischof unter corinna@bischofs.com melden. Der Garten geht jetzt in die Winterpause und eröffnet wieder am 3. April 2021 mit einem Pflanzenflohmarkt.