Jugendfeuerwehr verkauft Weihnachtsbäume

In den Vorjahren noch am Rathaus und ohne Maskenpflicht: Der traditionelle Weihnachtsbaumverkauf der Jugendfeuerwehr
 
in den letzten Jahren fand der Tannenbaumverkauf am Rathaus statt. In diesem Jahr wird er auf den Festplatz Am Beu verlegt.

Genehmigung trotz Lockdown unter strengen Auflagen

Schwarmstedt. Seit mehr als zwanzig Jahren veranstalten die sechs Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Schwarmstedt zur Finanzierung ihrer Sommerfreizeiten und ihrer Jugendwettbewerbe an jedem dritten Adventssamstag einen Weihnachtsbaumverkauf in Schwarmstedt. Hunderte Bäume konnten die Jugendlichen aus Bothmer, Essel, Gilten, Marklendorf, Lindwedel und Schwarmstedt in den vergangenen Jahren mit Hilfe des Backhaus-Hofes in Gilten zu fairen Preisen an Interessierte aus der Region abgeben.
In diesem Jahr schien jedoch alles anders zu kommen: die Coronavirus-Pandemie schickte alle Abteilungen der Feuerwehren mit Ausnahme der Einsatzabteilungen in den absoluten Lockdown. Es galt schließlich, die unbedingte Einsatzbereitschaft für den Bevölkerungsschutz sicherzustellen. Und da mussten nun einmal auch die Kinderfeuerwehren und die Jugendfeuerwehren ihren Dienstbetrieb einstellen. Seit Ende März müssen die Kinder und Jugendlichen, die doch so sehr dem spannenden Thema Feuerwehr zugetan sind, auf gelebte Kameradschaft, Spaß und Aktionen verzichten. Wettbewerbe, Sportdienste, Löschausbildung, Spieleabende, Zeltlager, Orientierungsmarsch, Osterfeuer – alles musste ausfallen. Doch am Ende dieses Jahres endlich ein Lichtblick: unter strengen Hygieneauflagen und nach der Erarbeitung eines ausgeklügelten Infektionsschutzkonzeptes erlaubten die Verantwortlichen aus Verwaltung und Feuerwehr den sechs Jugendabteilungen, auch 2020 den traditionellen Weihnachtsbaumverkauf durchzuführen. Samtgemeinde-Jugendfeuerwehrwart Ingo Harmrolfs bedankte sich im Namen der Jugendlichen und ihrer Betreuenden: „Die gute Zusammenarbeit und der direkte Draht zu unserem Samtgemeindebürgermeister Herrn Björn Gehrs und zum Leiter des Fachbereichs Ordnung, Herrn Oliver Beesch, sowie natürlich die große Unterstützung unserer Gemeindebrandmeister Detlef Röhm und Thilo Scheidler machen es möglich, die Jugendfeuerwehren wenigstens für einen Tag aus der Corona-Starre zu holen. Wir sind sehr dankbar, dass wir uns wieder als echte Jugendfeuerwehrleute fühlen können und dabei gleichzeitig den Bürgerinnen und Bürgern ein tolles Angebot machen können.“
Einiges ist neu in diesem Jahr. Zum ersten Mal findet die Weihnachtsbaum-Aktion auf dem großen Festplatz Am Beu gegenüber der KGS in Schwarmstedt statt. Dieser Platz bietet genügend Fläche für die Einhaltung der Abstandsregeln und für die angemessene Präsentation der Nordmanntannen. Ein großzügiger Parkplatz steht der Kundschaft ebenso zur Verfügung wie eine gepflasterte Fläche, auf der man trockenen Fußes und entlang der Einbahnstraße die Bäume in Augenschein nehmen kann. Es gelten eine Maskenpflicht sowie das Abstandsgebot auf dem Verkaufsplatz. Hochwertige Tannenbäume in verschiedenen Größen von 80cm bis 2,50m aus regionaler Produktion sind im Angebot. Doch ein Wermutstropfen bleibt: weder den beliebten Heimlieferservice für Seniorinnen und Senioren, noch heiße Getränke oder Snacks vom Grill können in diesem Jahr angeboten werden. Stattdessen wird der Verkaufszeitraum erstmals in den Abend ausgedehnt. Am 12. Dezember beginnt der Weihnachtsbaumverkauf Am Beu um 8 Uhr und endet im Schein des Feuerwehr-Flutlichts erst um 18 Uhr.