Jugendtreff in Arbeit

Horst Quakidi (links) bringt Lasur an dem zukünftigen Jugendtreff in Abbensen an, während sich Alexander Öhlerking um die Elektrik im Wageninneren kümmert. Foto: B. Stache

Maler und Elektriker bringen ehemaligen Bauwagen auf Vordermann

Abbensen (st). Nicht zu viel versprochen hatte Wedemarks Jugendpfleger Torbjörn Johansen während der Sitzung des Ortsrats Wedemark I Mitte April beim Thema „Standortfrage Jugendtreff in Abbensen“ (ECHO berichtete). Unmittelbar nach Festlegung des Standorts für den ehemaligen Bauwagen, der zukünftig den Jugendlichen als Treffpunkt auf dem Festplatz zur Verfügung stehen wird, könne mit den Renovierungsarbeiten begonnen werden, hatte Johansen zugesichert. Zusage gehalten: seit Tagen wird an dem hölzernen Wagen gearbeitet. Horst Ouakidi von der Malermeister Volker Köhler GmbH aus Langenhagen hat die Holzverkleidung abgeschliffen und bringt schützende Lasur auf. Alexander Öhlerking von der Jennert GmbH aus Elze bringt die Elektrik im Wageninneren auf Vordermann. Die zukünftigen jugendlichen Nutzer dürfen sich schon jetzt auf einen „Neuwagen“ freuen.