Kai Tschentscher jetzt offiziell Ortsbürgermeister

Resses Ortsbürgermeister Kai Tschentscher. (Foto: WWR)
Resse. Lange zwei Monaten hat es gedauert (nach der Bürgermeisterwahl in Resse), bis Kai Tschentscher nun doch offiziell zum Ortsbürgermeister in Resse durch die Gemeinde Wedemark ernannt wurde! Legt man die Kommunalwahl zu Grunde, sogar knapp fünf Monate. Eine wahrlich lange Zeit. Man muss dabei bedenken, dass ein nicht offiziell ernannter Ortsbürgermeister eigentlich keine Handhabe der eigentlichen Arbeit hat. Zum Beispiel darf ihm die Verwaltung nicht einmal Geburtstagslisten aushändigen, was in Resse schon zu Unmut geführt hätte, berichtet er. „Natürlich kenne ich die meisten Geburtstagskinder und Jubilare, aber so manch einer ist doch durchgerutscht und hat sich beklagt. Zu recht! Das ist schade und sollte eigentlich vermieden werden", so Tschentscher. Jetzt will er mit seiner WWR im Rücken so richtig durchstarten und die Resser Themen anpacken. Diese sind zum Beispiel: Nach der langen Corona Durststrecke die Vereine und Institutionen wieder zusammenzuführen, die Planung des Dorfmittelpunktes voran zu treiben und die Nachverdichtung der bestehenden Grundstücke im Ortskern weiter zu vertiefen.