Kartoffelfest bei Edeka Lüders

EDEKA-Mitarbeiter Yavus Kanat übergibt einem Kunden einen Sack Kartoffeln. Das angesprechend gestaltete Ambienten auf dem Parkplatz lud geradezu zum Großeinkauf ein. Foto: A.Wiese

Gemüse und Obst ganz frisch aus der Region

Wennebostel (awi). Leuchtend rotbackige Äpfel der Sorten Holsteiner Cox und Elstar aus dem Alten Land, dicke Porreestangen, Sellerie, Kohlrabi und Möhren und natürlich knallorangefarbene Kürbisse in verschiedenen Größenordnungen umgeben von Heidepflanzen in allen denkbaren Lilaschattierungen – das ist das passende Ambiente für das Kartoffelfest bei EDEKA Lüders: Kartoffeln vom Hof Söder in Wennebostel sind am Freitag und Sonnabend in 12,5 und 25 Kilogramm-Säcken vom Gummiwagen abverkauft worden. Nicht nur, aber gerade in Corona-Zeiten mit drohender Quarantäne hat Vorratshaltung wieder einen besonderen Stellenwert bekommen und wer kann, kellert Kartoffeln für den Winter ein. Dafür war der Abverkauf am letzten Wochenende die beste Gelegenheit. Und zeitgleich gab es eine große Auswahl von Obst und Gemüse aus der Region, denn Vitamine sind jetzt von besonders großer Bedeutung. Die Kunden nahmen das Angebot von Edeka Lüders gerne an und nahmen dabei gleich noch eine Bratwurst auf die Hand mit. Mit der Resonanz war Yavus Kanat, Abteilungsleiter Obst, Gemüse und Blumen durchaus zufrieden, zum das Wetter nicht wirklich mitspielte. Aber der Gummiwagen war durch eine Plane vor dem Regen geschützt und die Kunden durch Schirme. Dass alle Corona-Regeln peinlich genau von Mitarbeitern und Kunden beachtet wurden, versteht scich von selbst.